[030] Newsletter vom 09. Januar

2 jaren geleden


Text only:

Today:
party
|
musik
|
kino
|
berlin live
[030]-Tipps vom 09.01.2015
Hallo John,
das ist der neue [030]-Newsletter kurz und knapp heute mal nur mit tollen Partytipps für ein aufregendes und unterhaltsames Wochenende im Berliner Nachtleben.
Viel Spass 
Euer [030] Team


1. Partytipps für Freitag


Lessizmore


Fr 09.01. ab 23.30 Uhr im Anita Berber

Laut Selbstauskunft der Lessizmore-Macher ist die Partyreihe »eine der Triebkräfte hinter der vorwärtsgewandten House- und Techno-Bewegung«. Dem kann man bei dem Blick auf das Line-up schwerlich widersprechen.
Mit Daniel Gardner alias Frivolous, der vor gut drei Jahren mit seinem
Album »Meteorology« grandios auftrumpfte, ist ein steter Arbeiter
spannender Erzählkunst zugegen. Der Kanadier, auch Mitinitiator der
Reihe, kann dabei auf die Hilfe von Mayaam Nidam bauen. Die Dame
untermauerte mit ihren Alben »Nightlong« und »New Moon« ihr
außergewöhnliches Standing innerhalb der elektronischen Szene. Field
Recordings und südamerikanische Einflüsse dienen ihr als Mittel der
Wahl. Zusammen mit Alex Picone wird sie als The Kicks performen.
Ab 23.30 Uhr im Anita Berber, Gerichtstrasse 23, Wedding

Pierrevision #10


Fr 09.01. ab 23 Uhr im Prince Charles

Zehn Jahre feiert der Pierre bereits seine Visionen. Erstaunlich. Zur vollen Dekade sind für den Elektrohammer mit 90er-Street-Credibility die Märtini Bros geladen, die sich seit geraumer Zeit lieber als Individuum, denn als Duo sehen. Also bitte:
DJ Cle und Mike Vamp sorgen für den notwendigen Bassdruck. Die
Spaßfraktion ist mit Harris aka DJ Binichnich ebenfalls namhaft besetzt.
Der ehemalige Specializtz hat als Rampensau nichts von seinem
HipHopper-Charme verloren. Weitere Klanggesellen sind die Wasted
Ruffians, Carlos de Brito, G.Na., Michel Niknafs, Local Suicide, DJ
DRush und Modig. Herzlichen Glückwunsch! ❡ ts
Ab 23 Uhr im Prince Charles
Adresse: Prinzenstraße 85f, 10969 Berlin


2. Partytipps für Samstag


Stattnacht


Sa 10.01. ab 24 Uhr im Stattbad

Das 1907 von Ludwig Hoffmann designte Stadtbad Wedding ist unter dem Namen Stattbad eine der ersten Adressen für anspruchsvolles elektronisches Feierns. Dafür nimmt man den Weg in den Wedding in Kauf.
Für Neuköllner ein schier endlos. Für Vakula aus der Ukraine ebenfalls
keine Kurzstrecke. Musikalisch kann der DJ und Produzent diese bieten.
Sein experimenteller Deep-House variiert in den Einflüssen zwischen Jazz
und Soul, als auch in den verschiedenen Tempi zwischen Up- und
Downbeat-Anleihen. Anthony Naples und Sven Weisemann assistieren.  ❡ ts
Ab 24 Uhr im Stattbad
Adresse: Gerichtstraße 65, 13347 Berlin
Kontakt
|
Impressum
|

ndere deine Abonnements
Abmelden



Powered by Joobi


 

Berlin030.de

Categorieën: Tickets | Kaartjes Theater Pop Festival Amusement Uitgaan
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017