#10 Matinée DIE DREIGROSCHENOPER, Neues aus dem O pernstudio, Trailer ELEKTRA, Countdown KLUB ROTER OKTOBER, LASST UNS REDEN! zur No Billag-Initiati ve mit Public Viewing des Champions League-Spiels

8 maanden geleden


Text only:


#10
Matinée DIE DREIGROSCHENOPER, Neues aus dem Opernstudio, Trailer ELEKTRA,
Countdown KLUB ROTER OKTOBER, LASST UNS REDEN! zur No Billag-Initiative mit
Public Viewing des Champions League-Spiels


SO 4. Februar 2018 (Achtung! Neuer Termin), 11 Uhr, Foyer Grosse
Bühne, Billette 16.- inkl. Kaffee und Gipfeli
MATINÉE ZU «DIE DREIGROSCHENOPER»
Mit der legendären «Moritat von Mackie Messer» und 21
weiteren Songs eröffnet DIE DREIGROSCHENOPER ein neues Genre des
musikalischen Theaters. In Bertolt Brechts rasanter Bearbeitung der
«Beggar’s Opera» stehen zwei Prototypen einer
kapitalistischen Ordnung einander gegenüber: Mackie Messer,
charismatischer Chef eines Londoner Gangsterunternehmens, und Jonathan
Peachum, Besitzer der Firma 'Bettlers Freund'.
Vor der
Premiere geben Regisseur Dani Levy und Dirigent Johannes
Kalitzke Einblicke in die Konzeption. Schauspielerin Paula Hans und die
Schauspieler Thomas Reisinger und Thiemo Strutzenberger bringen das Foyer mit
Kurt Weills Ohrwürmern zum Klingen.
Premiere ist am DO 8. Februar
2018, 19.30 Uhr, Grosse Bühne.
BILLETTE

Neues aus dem Opernstudio OperAvenir


SO 28. Januar 2018, 17 Uhr, Kulturscheune Liestal
LIEDER, ARIEN UND DUETTE ÜBER DIE SEHNSUCHT


Foto: Sarah Brady, Stephen Delaney und
Anastasia Bickel


Die irische Sopranistin Sarah Brady und die australische Mezzosopranistin
Anastasia Bickel, beide Mitglieder des Opernstudios OperAvenir, freuen
sich zusammen mit dem Pianisten Stephen Delaney unter dem Titel «Wo ach
mein Sehnen Frieden fand ...» ein sinnlich-sehnendes Programm mit Werken
von Franz Schubert und Richard Wagner zu präsentieren.
 

INFORMATIONEN UND TICKETS


DI
6. und MI 7. Februar 2018, 19 Uhr, Kleine Bühne, Billette
20.-
MEISTERKURS MIT ANN MURRAY
Einer der Höhepunkte
der Saison ist für die Mitglieder von OperAvenir der jedes Jahr
stattfindende Meisterkurs. In diesem Jahr wird die irische Mezzosopranistin
Ann Murray ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die jungen Sänger_innen
weitergeben. Sie ist weltweit – von Hamburg bis New York – auf
allen namhaften Opernbühnen zu Hause und wurde 1998 von der Bayerischen
Staatsoper mit dem Titel 'Bayerische Kammersängerin'
ausgezeichnet. Das Publikum ist herzlich eingeladen, hautnah mitzuerleben, wie
Ann Murray mit dem jungen Ensemble an der Weiterentwicklung seines eigenen
Klangs, seiner Partieninterpretation und seiner Bühnenpräsenz
arbeitet.
 

BILLETTE

 


Der Trailer zu ELEKTRA ist da! Am Theater
Basel ist die Oper von Richard Strauss in der Inszenierung von David
Bösch (Musikalische Leitung: Erik Nielsen) noch bis zum 23. April 2018 zu
sehen. 



INFORMATIONEN UND BILLETTE ZU 'ELEKTRA'

Countdown: KLUB ROTER OKTOBER 

Im
Oktober startete das Theater Basel in der Monkey Bar am Klosterberg 6
anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution die
Veranstaltungsreihe KLUB ROTER OKTOBER. Noch bis Ende Februar fragen
Künstler_innen in Theaterstücken, Lesungen und Konzerten, was uns in
einer Gegenwart, in der nicht nur in Russland Extremismen wieder erstarken,
von den Idealen und Irrtümern der Oktoberrevolution bleibt.


SA 27. Januar 2018, 21 Uhr, Monkey Bar,
Billette 11.-
SEHEN IST GUT ZU DENKEN
Drei Gedankenläufe aus
dem Rückenmark von Dziga Vertov, Ludwig Lejzer Zamenhof und RomeoJulia
von Joël László


Foto: Hausautor Joël
László
 


Hausautor Joël László geht in seinem Entwurf zwei
Biografien nach,
die sich 1917 und in Białystok kreuzen: Aus der Stadt
im heutigen Polen stammen Ludwik Lejzer Zamenhof, der die Plansprache
Esperanto erfand und 1917 in Warschau starb, sowie Dziga Vertov, der durch die
Oktoberrevolution zum Film kam und mit seiner Ästhetik des Kinoauges eine
eigene Bildsprache erfand.
 

INFORMATIONEN UND BILLETTE

 


MO 5. Februar 2018, 19.30 Uhr, Monkey Bar, Billette
11.-
Lesezimmer
SAWINKOW UND SCHKLOWSKIJ
INFORMATIONEN UND BILLETTE

 


MI 7. Februar 2018, 21 Uhr, Monkey Bar, Billette 11.-
IRAN 1917: SENTIMENTALE REISE
von
Viktor Schklowskij

Mit dem Schauspieler Florian von Manteuffel
INFORMATIONEN UND BILLETTE


DO 15. Februar 2018, 21 Uhr, Monkey Bar, Billette 11.-
WHEN STARS MAKE A REVOLUTION REAL
Performance-Konzert von Raftside aka Filip Markiewicz


Foto: Filip Markiewicz



Der bildende Künstler Filip Markiewicz, der vergangene
Spielzeit
die Performance FAKE FICTION im Schauspielhaus gezeigt hat,
kommt mit dem neuen Album seines Musik-Alter-Egos Raftside zurück nach
Basel: «Empty Star» entstand im Sommer 2017 nach
den
gewaltsamen Protesten während des G20-Gipfels in Hamburg.
Er
verbindet Songwriting der 60er-Jahre und Electro Synth Pop der
80er-Jahre, Surfrock-Gitarren und Electro Sampling.
 

INFORMATIONEN UND BILLETTE


DI 13. Februar 2018, Foyer Grosse Bühne, Billette
5.-
LASST UNS REDEN! Thema: NO BILLAG-Initiative
Mit
Public-Viewing des Champions League-Spiels FC Basel vs. Manchester City FC auf
einer 7 Meter Leinwand im Foyer

GÄSTE

Mark Eisenegger 
Professor für
Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft und
Medienforschung (IKMZ) der Universität Zürich
 
Laura Zimmermann 
Co-Präsidentin der Operation Libero
Schweiz
  Dr. Sebastian Frehner
SVP Nationalrat
Basel-Stadt und Mitglied des
Ja-Komitees
  Roger
Thiriet
Präsident Stiftung Telebasel
 

INFORMATIONEN UND BILLETTE


Wir freuen uns auf
Ihren nächsten Besuch im Theater Basel!
BILLETTKASSE
Billettkasse beim Theaterplatz:
Mo bis Sa, 11 –
19 Uhr
Abendkasse: Jeweils 1 Std. vor Vorstellungsbeginn
billettkasse@theater-basel.ch, +41 (0)61 295 11 33
Sie
erhalten diese E-Mail, weil Sie sich auf der Website www.theater-basel.ch für
den Newsletter registriert haben.
Copyright © 2018 Theater Basel. Alle
Rechte vorbehalten.
Newsletter abmelden.
Kontakt: kommunikation@theater-basel.ch

Theaterbasel.ch

Categorieën: Theater
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018