Die neue GAZETTE ist da!

1 jaar geleden


Text only:

Geschätzte Leserinnen und Leser der GAZETTE


Mit dem Paradies ist es so eine Sache. Die Hoffnung auf ein Leben in Wohlstand und Freiheit, ohne Krieg, Unterdrückung und klimatische Katastrophen ist so alt wie die Menschheit. Die Ohnmacht im Kampf gegen Naturgewalten, Despotien und Ausbeutung hat den Glauben an ein Paradies hervorgebracht. Wenn schon nicht im Diesseits, dann wenigstens nach dem Tod im Jenseits. Dies ist die Stärke aller Religionen. Sie geben den Unterdrückten und Verzweifelten, den Armen und Kranken, selbst den Reichen ohne Wertesystem eine illusorische Perspektive. Karl Marx hat es in seiner Kritik so formuliert: „Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.“ Insofern ist der Glaube an ein Paradies nicht etwas Lächerliches, sondern eine sehr menschliche Per­spek­tive. Dies ist die eine Variante, Abteilung Jenseits.


Die andere Variante, Abteilung Diesseits, ist die Hoffnung auf eine Veränderung der Verhältnisse hier und jetzt. Eine Hoffnung, die die fast eine Million Flüchtlinge, die in diesem Jahr nach Deutschland gekommen sind, in sich tragen. Hannah Arendt, die großartige jüdische Intellektuelle, die dem Naziterror entkam, hatte diese Hoffnung auch. Ihre bittere Abrechnung mit der Realität einer unerwünschten Asylantin drucken wir als längst in Vergessenheit geratenes Dokument, geschrieben vor über 70 Jahren, in dieser GAZETTE – als Beitrag gegen die Macht der Illusion.


Womit wir wieder beim Paradies wären. Wenn Sie an das Jenseitige glauben, ist das Ihre Privatsache. Nur: Im Diesseits nutzt der Glaube gar nichts. Wir raten dazu, den Verstand zu gebrauchen. Unser Paradies ist die Vernunft. In diesem Sinn: Ein frohes Fest – und bleiben Sie uns als kritischer Geist auch im neuen Jahr gewogen.


Rudolf Schröck
Stellvertretender Chefredakteur


--
Sie möchten den Newsletter der GAZETTE nicht mehr erhalten. Hier können Sie ihn abbestellen: http://gazette.de/newsletter.html
Impressum: http://gazette.de/impressum.html


Gazette.de

Categorieën: Politiek | Politieke Partij
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017