DIHK Courier (Ausgabe 51/2015 vom 18. Dezember 2015)

2 jaren geleden


Text only:

Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier
 

DIHK Courier
Ausgabe 51/2015 vom 18. Dezember 2015


 
 
 
 
 
 

**********
Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern
ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!
**********


 
 
 
 

Thema der Woche


 
 
 
 

Infrastrukturausbau – Reformstau im Planungs- und Bauordnungsrecht auflösen


Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat einen Entwurf zur Reform des Bundesraumordnungsrechts vorgelegt. Der DIHK lobt, dass dabei auch die Rahmenbedingungen für einen schnelleren und effektiveren Infrastrukturausbau verbessert sowie mehr Öffentlichkeit und Transparenz geschaffen werden sollen. Grundvoraussetzung sei jedoch die Anerkennung von digitaler Infrastruktur als Teil der Daseinsvorsorge.


Lesen Sie hierzu das aktuelle "Thema der Woche".



mehr


 
 
 
 

DIHK-News


 
 
 
 

"Die deutsche Wirtschaft leidet in Russland!"


AHK-Umfrage beleuchtet Wirkung der Sanktionen


(18.12.2015) Die EU-Sanktionen gegen Russland sind für die vor Ort aktiven deutschen Unternehmen schmerzlich. Bereits jetzt spüren zwei von drei Betrieben die negativen Folgen der Strafmaßnahmen, wie eine aktuelle Umfrage der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) Russland zeigt.



mehr


 
 
 
 

DIHK warnt vor Zusatzbürden aus der Erbschaftsteuerreform


"Verheerende Folgen" noch abwendbar


(18.12.2015) Die Erbschaftsteuerreform droht unerwartet hohe Belastungen für eigentümer- und familiengeführte Betriebe mit sich zu bringen. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert deshalb praxisgerechte Anpassungen bei der Unternehmensbewertung.



mehr


 
 
 
 

Deutsche Betriebe in den USA erwarten kräftiges Wachstum


"German American Business Outlook" 2016 zeugt von Zuversicht


(18.12.2015) Ausgesprochen optimistisch blicken die deutschen Unternehmen in den USA dem kommenden Jahr entgegen: Wie das Netzwerk der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) USA in ihrem aktuellen "German American Business Outlook" ermittelte, wollen die Betriebe weiterhin wachsen, einstellen und investieren.



mehr


 
 
 
 

DIHK: Gefälschtes Spielzeug ist kein gutes Geschenk


Gefahren für Gesundheit und legale Hersteller


(17.12.2015) Vor vermeintlichen Weihnachtsschnäppchen hat jetzt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) gewarnt. Plagiate unterm Weihnachtsbaum könnten sowohl den Beschenkten als auch den betroffenen Wirtschaftszweigen schaden.



mehr


 
 
 
 

Ausstieg aus der Politik des billigen Geldes war fällig


DIHK lobt Zinsentscheidung der Amerikaner


(17.12.2015) Als richtigen Schritt bewertet Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die gestern von der US-Zentralbank Fed beschlossene Leitzinserhöhung.



mehr


 
 
 
 

"Emas-Umweltmanagement 2016": Jetzt bewerben!


DIHK koordiniert das Auswahlverfahren


(17.12.2015) Unternehmen und Organisationen, die ein Umweltmanagementsystem nach dem Eco-Management and Audit Scheme ("Emas") betreiben und dabei hervorragende und beispielgebende Leistungen vorweisen können, sollten sich bis Ende Januar beim Wettbewerb "Emas-Umweltmanagement 2016" anmelden.



mehr


 
 
 
 

Schweitzer: Mittelstand setzt auf Energieeffizienz


Mehr Investitionen bei besseren Rahmenbedingungen


(16.12.2015) Die KfW-Förderbank hat mittelständischen Betrieben in Deutschland vorgeworfen, zu wenig in Energieeffizienzmaßnahmen zu investieren. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), wies diese Kritik jetzt zurück.



mehr


 
 
 
 

In Nairobi den Stillstand überwinden


DIHK-Außenwirtschaftschef hofft auf neue Ansätze für die WTO


(16.12.2015) Bei der gestern in der kenianischen Hauptstadt Nairobi gestarteten WTO-Ministerkonferenz schlägt nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) die "Stunde der Wahrheit für die Welthandelsorganisation".



mehr


 
 
 
 

Zweifel am Studium? IHKs führen "Mit Praxis zum Erfolg"!


ihk.de verlinkt jetzt direkt zu den Initiativen vor Ort


(16.12.2015) Keine Lust mehr auf das Studium? Unter der gemeinsamen Marke "Mit Praxis zum Erfolg" unterstützen die Industrie- und Handelskammern (IHKs) Studienzweifler dabei, sich über alternative Karrierewege in der Beruflichen Bildung zu informieren. Regionale Ansprechpartner finden Sie jetzt über das Portal www.ihk.de.



mehr


 
 
 
 

Deutsch-Algerisches Wirtschaftsforum mit Premierminister


Hochrangige Delegation Mitte Januar zu Gast beim DIHK


(15.12.2015) Über die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in Algerien informiert der Premierminister des Landes, Abdelmalek Sellal, persönlich am 12. Januar in den Räumen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin.



mehr


 
 
 
 

Bundesbeste Azubis geehrt


Schweitzer und Maas würdigten Top-Auszubildende 2015


(14.12.2015) Bereits zum zehnten Mal fand heute die jährliche Auszeichnung der bundesbesten Azubis in den IHK-Berufen statt. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, ehrten die Preisträger in Berlin.



mehr


 
 
 
 

Chinesische Konkurrenz für deutsche Betriebe nimmt zu


DIHK und GTAI stellen Bestandsaufnahme vor


(14.12.2015) "Der Wettbewerb steigt": So fasste Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), heute in Berlin die Ergebnisse einer Untersuchung zur Konkurrenzsituation zwischen China und Deutschland auf Drittmärkten zusammen.



mehr


 
 
 
 

Bei der Erbschaftsteuer steht viel auf dem Spiel!


Schweitzer: Mittelstandsfreundliche Anpassung muss gelingen


(14.12.2015) Dass die Erbschaftsteuerreform faktisch eine kräftige Steuererhöhung mit sich bringen soll, widerspricht nach Auffassung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) den Absichten des Bundesverfassungsgerichts wie auch dem Koalitionsvertrag.



mehr


 
 
 
 

Klima-Vertrag kann deutschen Betrieben Chancen eröffnen


Staatengemeinschaft muss Abkommen aber ernst nehmen


(14.12.2015) Als "großen Erfolg der Diplomatie" bewertet Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), das Klima-Abkommen von Paris. Die Ergebnisse blieben allerdings "in wichtigen Teilen hinter den Erwartungen der deutschen Wirtschaft zurück".



mehr


 
 
 
 

Service-Tipps


 
 
 
 

Nachrichten aus der IHK-Organisation


Tipps zur "Gewinnung internationaler Fachkräfte" haben die Welcome Center der rheinland-pfälzischen IHKs in ihrem gleichnamigen Leitfaden zusammengestellt; warum der Einzelhandel um E-Commerce nicht herumkommt, schildert die neue Ausgabe von "Fokus Niedersachsen". Außerdem lesen Sie dieser Woche auf www.ihk.de vom Ausbau des Portals und von zahlreichen interessanten IHK-Terminen: In Ludwigshafen geht es um den chinesischen Lebensmittelmarkt, in Gießen um Steuern, Vertragsgestaltung und Vertrieb in Indien, in Heidelberg um die Einfuhrbestimmungen der USA. Eine Veranstaltungsreihe der niedersächsischen IHKs befasst sich mit betrieblicher Gesundheitsförderung, das Gründerforum in Oberhausen mit Marketing-Tipps für Start-ups und der Ostbayerische Versicherungstag in Straubing mit Geschäftsmodellen der Zukunft.


Die Nachrichten aus der IHK-Organisation gibt es unter www.ihk.de/news.



mehr


 
 
 
 

Aus dem Karriereportal der IHK-Organisation


Der DIHK sucht eine/-n Referent/-in "Geld und Währung, Unternehmensfinanzierung, Unternehmenssicherung", die AHK Japan eine/-n stellvertretende/-n Geschäftsführer/-in, die IHK Köln eine/-n Assistent/-in / Sachbearbeiter/-in Aus- und Weiterbildung und die IHK Frankfurt am Main eine/-n Referent/-in für Tourismus und Handel. Die IHK Rostock hat drei Stellen ausgeschrieben: für eine/-n Volljurist/-in, für eine/-n Referent/-in Industrie und Wirtschaftsförderung und für eine/-n Finanzbuchhalter/-in. Die IHK-GfI in Dortmund möchte eine/-n Produktmanager/-in IHK-Prozesse einstellen, die IHK Aachen eine/-n Volljurist/-in und die Handelskammer Bremen eine/-n Referent/-in Industrie, Innovation, Energie, Umwelt am Standort Bremerhaven. Die IHK Nordschwarzwald wünscht sich eine/-n Leiter/-in für die Kontaktstelle Frau und Beruf, die IHK Karlsruhe eine/-n Sachbearbeiter/-in Vermittlerbereich und die IHK Flensburg eine/-n Referent/-in für Flüchtlingsfragen.


Details und viele weitere Stellenangebote aus der IHK-Organisation finden Sie im Jobportal karriere.ihk.de.



mehr


 
 
 
 

Steuerinfo


Neuigkeiten zu Steuerpolitik und -recht sowie aus der Haushaltspolitik bietet auch im Dezember die "Steuerinfo". Der Newsletter steht jetzt zum Download bereit in der Rubrik "Steuer- und Finanzpolitik".



mehr


 
 
 
 

News International


Die "News International" mit Wissenswertem aus aller Welt sind abrufbar in der Rubrik "International".



mehr


 
 
 
 

Bericht aus Brüssel


Aktuelles aus der Europapolitik erfahren Sie wie gewohnt aus dem "Bericht aus Brüssel". Die neue Ausgabe ist angebunden in der Rubrik "Europäische Union".



mehr


 
 
 
 

Newsletter abbestellen | Impressum


 

Dihk.de

Categorieën: Overige | Diversen
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018