EKD-Newsletter Nr. 539, 02. August 2017

11 maanden geleden


Text only:


 


EKD-Newsletter Nr. 539, 02. August 2017


ISSN 1616-0304


Inhalt


Kirchenpolitik


EKD-Positionspapier zu Flucht und Integration
Materialien zum Bittgottesdienst der Ökumenischen Friedensdekade erschienen
EKD-Kulturbeauftragter: NS-Relikte in Kirchen nicht verschweigen

Glauben


Ökumenisches Fest in Bochum
Grundfragen des christlichen Glaubens kurz und verständlich erklärt
Sonn- und Feiertagskalender 2017/2018 erschienen
Interkulturelle Woche 2017

Lutherdekade und Reformationsjubiläum


Schulprojekte zum Reformationsjubiläum
Die Summer School 2017
FrauenfestTag in Wittenberg
Das Reformationsjubiläum 2017 feiern

Medien


34. Robert Geisendörfer Preis für Hörfunk- und Fernsehproduktionen

Stiftungen


"Orgel des Monats Juli 2017" in Radeburg

Worte zum Tag


Worte zum Tag

 


Kirchenpolitik


 


EKD-Positionspapier zu Flucht und Integration
"...und ihr habt mich aufgenommen"

 


Die Kammer für Migration und Integration des Rates der EKD hat zehn Überzeugungen zu Flucht und Integration formuliert und als Broschüre veröffentlicht. Die Publikation "...und ihr habt mich aufgenommen" geht kurz und prägnant auf alle zentralen Aspekte der gesellschaftlichen Debatte ein - von Menschenwürde bis Rechtsstaatlichkeit, von Religionsfreiheit bis Familienzusammenführung. Die Publikation richtet sich an Gemeindemitglieder, Engagierte in der Flüchtlingshilfe und alle, die sich mit Flucht und Integration auseinandersetzen. Sie kann kostenlos unter versand@ekd.de bestellt werden. In digitaler Form steht sie unter www.ekd.de/flucht zur Verfügung - auch auf Englisch, Arabisch und Persisch.


Zur Publikation


nach oben


 


Bittgottesdienst 2017 zum Thema "Streit!"
Materialien zum Bittgottesdienst der Ökumenischen Friedensdekade erschienen

 


Unter dem Titel "Streit!" ist das Begleitheft zum diesjährigen Bittgottesdienst für den Frieden erschienen. Die Ökumenische Friedensdekade weist in diesem Jahr auf die finanziellen Zuwächse im bundesdeutschen Militärhaushalt hin und wirbt für den Ausbau ziviler Maßnahmen zur Konfliktbearbeitung. Im Mittelpunkt soll die demokratische Streitkultur stehen. Das Aktionsmaterial enthält einen Gottesdienstentwurf, Meditation und Lesepredigt sowie Informationen zu politischen Hintergründen und Initiativen zum Thema. Die FriedensDekade wird bundesweit vom 12. bis 22. November 2017 durchgeführt.


EKD Pressemitteilung


nach oben


 


EKD-Kulturbeauftragter: NS-Relikte in Kirchen nicht verschweigen
 

 


Der Kulturbeauftragte der EKD, Johann Hinrich Claussen, empfiehlt, Relikte aus der NS-Zeit in kirchlichen Räumen nicht zu verschweigen. "Kirchengemeinden tun gut daran, offen, klar und deutlich dieses Thema anzusprechen", sagte Claussen dem Evangelischen Pressedienst (epd).


epd-Meldung


nach oben


Glauben


 


 
Ökumenisches Fest in Bochum
Wie im Himmel, so auf Erden

 


Unter dem Leitwort "Wie im Himmel, so auf Erden" wird am 16. September 2017 in Bochum ein Ökumenisches Fest stattfinden. Es wird gemeinsam veranstaltet vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT), der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Eröffnet wird das Fest mit einem gemeinsamen Gebet von Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und Präses Annette Kurschus. Nach einem Impulsvortrag von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert wird er mit weiteren interessanten Gästen unter dem Titel "Den Himmel erden - Christsein im öffentlichen Raum" ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung richtet sich an ökumenisch interessierte und engagierte Kirchenmitglieder. Hinweise zur Anmeldung und dem Tagesablauf finden Sie auf der Internetseite.


www.oekt2017.de


nach oben


 


Mit Gott - leicht gesagt
Grundfragen des christlichen Glaubens kurz und verständlich erklärt

 


Was bedeutet eigentlich Glauben? Wie und warum feiern wir Abendmahl? Welchen Sinn hat es zu beten? Darüber und über viele weitere Themen informiert der neue Elementarkatechismus der VELKD "Mit Gott - leicht gesagt" lebensnah und verständlich. Kein schwergewichtiges Handbuch, sondern "Glaube für Einsteiger" im handlichen Format.


VELKD-Pressemitteilung


nach oben


 


Sonn- und Feiertagskalender 2017/2018 erschienen
 

 


Der Kalender macht verlässliche Angaben zur Gestaltung des evangelischen Kirchenjahres im Gottesdienst. Er informiert über die gottesdienstlichen Lesungen und Predigttexte für das laufende Kirchenjahr, über Wochensprüche und -lieder, liturgische Farben, Gedenktage und gibt Anregungen, wie sich das Kirchenjahr in das aktuelle Kalenderjahr einfügen kann. Der neue Kalender 2017/2018 ist auch online erhältlich.


Zum Sonn- und Feiertagskalender


nach oben


 


 
Interkulturelle Woche 2017

 


"Vielfalt verbindet." - so lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2017, die am 24. September 2017 startet. In der Vielfalt, die in Deutschland über Generationen gewachsen ist, liegt die Zukunft unserer Gesellschaft. Die Vorsitzenden der Kirchen appellieren in ihrem gemeinsamen Wort: "Beziehen Sie Position! Ermutigen Sie andere Menschen, Haltung zu zeigen, für Menschenrechte und demokratische Spielregeln. Machen Sie Mut zur Begegnung und zum Austausch, damit sich die Menschen in unserem Land besser kennen- und verstehen lernen. In der Begegnung wächst die Kraft, Ablehnung und Ausgrenzung zu überwinden."


Gemeinsames Wort zur Interkulturellen Woche 2017


nach oben


Lutherdekade und Reformationsjubiläum


 


Schulprojekte zum Reformationsjubiläum
www.schulprojekte-reformation.de

 


Mit einer neuen Internetseite wollen die Evangelische Kirche in Deutschland und das erziehungswissenschaftliche Comenius-Institut Schulen zur Beschäftigung mit der Reformation anregen. Unter der Adresse www.schulprojekte-reformation.de erhalten unterschiedliche Schularten multimediale Materialien zur Durchführung von Schulprojekten zum 500. Reformationsjubiläum.


EKD-News


nach oben


 


 
Die Summer School 2017
Zukunft gestalten

 


Bis zum 20. August 2017 treffen sich mehr als 500 Studierende und Promovierende aus aller Welt zu einer Summer School 2017 in Wittenberg. Unter dem Thema "Es reicht. Was mich angeht." wird diskutiert und geforscht. So nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Thema auf und denken in die Zukunft. Sie entwickeln Modelle in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen: Engagement in Wirtschaft und Politik, in Kirche, Wissenschaft und Kultur werden auf den Prüfstand gestellt.


www.summerschool2017.org


nach oben


 


 
FrauenfestTag in Wittenberg

 


500 Frauen im Talar sollen am 12. August 2017 in Wittenberg zum "FrauenFestTag" zusammenkommen, dazu weitere Gäste aus aller Welt. Ein Frauenmahl auf dem Wittenberger Markt ist einer der Höhepunkte des Programms, das unter dem Motto "Hier stehen wir" den weiblichen Blick auf Reformation und Kirche aufzeigen soll. Es liegen bereits rund 400 Anmeldungen aus Deutschland, Schweden, der Schweiz, den Niederlanden, Slowakei, Italien Lettland und Südafrika vor.


Editorial


nach oben


 


 
Das Reformationsjubiläum 2017 feiern

 


Die EKD-Broschüre "Das Reformationsjubiläum 2017 feiern" erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Von der Broschüre, die bereits in 3. Auflage erschienen ist, wurden mittlerweile 45.000 Exemplare gedruckt. Sie ist kostenlos über das Kirchenamt der EKD (Bestellung über versand@ekd.de) erhältlich und steht hier https://www.ekd.de/Publikation-Das-Reformationsjubilaum-2017-feiern-15021.htm zum Download in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung.


Flyer: Das Reformationsjubiläum 2017 feiern


nach oben


Medien


 


 
34. Robert Geisendörfer Preis für Hörfunk- und Fernsehproduktionen

 


Gabriela Sperl, Produzentin, erhält den Sonderpreis der Jury des Robert Geisendörfer Preises 2017. Mit diesem Preis würdigt die Jury unter dem Vorsitz von Kirchenpräsident Volker Jung Sperls Engagement für das Großprojekt "Mitten in Deutschland: NSU". Zur Begründung der Jury heisst es: " ... Ohne Gabriela Sperls Ideen, ihre Begeisterungsfähigkeit und Durchsetzungskraft wäre die Trilogie nicht zustande gekommen und das Fernsehen hierzulande um viele wichtige Filme ärmer."


Pressemitteilung


nach oben


Stiftungen


 


 
"Orgel des Monats Juli 2017" in Radeburg
Vom Großvater erbaut, vom Enkel saniert

 


Das 1881 von Carl-Eduard Jehmlich erbaute Instrument in der Stadtkirche im sächsischen Radeburg ist die "Orgel des Monats Juli 2017" der Stiftung Orgelklang. Verantwortlich für die Sanierung des Instruments ist ein Enkel des Erbauers. Die von der EKD getragene Stiftung fördert die Maßnahmen mit 4.000 Euro. Um den finanziellen Eigenanteil zu erbringen, gibt es viele Ideen in Radeburg: "Orgelbrot" und "Orgelwurst" werden verkauft, auch Aquarellzeichnungen oder Pfeifenpatenschaften sind gegen entsprechende Spenden zu erhalten.


Pressemitteilung


nach oben


Worte zum Tag


Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.
1.Johannes 5,4


nach oben


Feedback


Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter.
Schreiben Sie an: newsletter@ekd.de


Der Info-Service der evangelischen Kirche ist bundesweit kostenlos aus dem Fest- und Mobilnetz erreichbar. Unter der Rufnummer 0800-50 40 60 2 sind wir Montag bis Freitag (außer an bundesweiten Feiertagen) von 9 bis 18 Uhr für Sie da. Sie können uns auch per E-Mail erreichen: info@ekd.de


Jetzt der EKD auf Facebook und Twitter folgen!


 


EKD-Newsletter


herausgegeben von:


Evangelische Kirche in Deutschland
Stabsstelle Kommunikation
Postfach 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: 0800 - 50 40 60 2
E-Mail: info@ekd.de
Impressum

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de
Sie erhalten diesen Newsletter an Ihre Mailadresse: newsletter@newslettercollector.com.
Newsletter abbestellen
Copyright 2017 © Die Texte aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newsletters.


 

Ekd.de

Categorieën: Geloof I Overtuiging
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018