Infodienst für Mitglieder vom 26.03.2015

3 jaren geleden


Text only:

Falls Ihnen dieser Newsletter nicht korrekt oder nur teilweise angezeigt wird, klicken Sie bittehier. Impressum | Feedback | HinweisAusgabe 11/2015 vom 26.03.2015Sehr geehrter Herr Do,willkommen beim 'Infodienst für Mitglieder' - dem wöchentlichen, kostenlosen E-Mail-Service Ihrer Handwerkskammer Erfurt. Aktuelle und wichtige Informationen für Ihren Betrieb finden Sie hier punktgenau formuliert.
Dieser Infodienst wird in Zusammenarbeit mit Holzmann Medien produziert. Sollten Sie Fragen und Anregungen haben oder sollten Sie den Infodienst nicht mehr beziehen wollen, dann nutzen Sie bitte die entsprechenden Links am Ende dieser Seite. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Handwerkskammer Erfurt InhaltDen richtigen Steuersatz wählen: Aufgepasst bei Ehegatten-Darlehensverträgen Ratgeber zur Rente: Wissenswertes rund um Rente mit 63 und Co. Online-Befragung: IT-Infrastruktur und -Sicherheit im Handwerk Knacken Sie die Meisterfrage: Testen Sie Ihr Wissen! Steuertipp: Spartrends für die Einkommenssteuererklärung 2014 Strafen vermeiden: Unternehmensdaten schützen Beratung für Betriebe: Arbeitszeit modern gestalten Unternehmensorganisation: Enterprise-Content-Management-Systeme für kleine Betriebe Ausbildungsabbrüche vermeiden: Unterstützung von Vera Messen: Aktuelle Termine Den richtigen Steuersatz wählen:Aufgepasst bei Ehegatten-Darlehensverträgen Leiht sich ein selbständiger Handwerker von seinem Ehegatten Geld für betriebliche Investitionen in seinem Einzelunternehmen, stellt sich die Frage, ob der leihende Ehegatte die erhaltenen Darlehenszinsen mit der Abgeltungsteuer versteuern darf oder ob die Zinsen mit seinem persönlichen Einkommensteuersatz besteuert werden. Lesen Sie, wie Sie als Unternehmer dann vorgehen sollten.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Ratgeber zur Rente:Wissenswertes rund um Rente mit 63 und Co. Erwerbsminderungsrente, Rente mit 63 und Mütterrente: Seit 2014 hat sich einiges getan. Über das Rentenpaket der großen Koalition und die Grundlagen des deutschen Rentensystems informiert eine neue Broschüre des Bundesarbeitsministeriums. Von der Nachzahlung freiwilliger Beiträge bis zur Hinterbliebenenrente erfahren sowohl Selbstständige als auch Arbeitnehmer Wissenswertes rund um ihre Rentenbezüge.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Online-Befragung:IT-Infrastruktur und -Sicherheit im Handwerk Wir möchten für Sie unsere Unterstützungsangebote rund um das Thema "IT-Sicherheit" präzisieren. Dazu wird im Rahmen des Projekts "eBusiness-Lotse-Thüringen" in Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau eine Online-Befragung zur IT-Infrastruktur und -Sicherheit in den Thüringer Handwerksbetrieben durchgeführt. Für Sie ist die Beantwortung nicht nur im Hinblick auf eine Sensibilisierung zum Thema von Vorteil, sie bietet auch unmittelbar die Möglichkeit den Blick auf potentielle Gefahren zu schärfen und geeignete Schutz-Maßnahmen zu treffen. Bitte helfen Sie sich und uns dadurch das Leistungsangebot noch besser Ihren Anforderungen anzupassen! Die Beantwortung wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen, natürlich anonym erhoben und ausgewertet.
Hier geht's zur Online-Befragung
Feedback zu dieser MeldungInhalt Knacken Sie die Meisterfrage:Testen Sie Ihr Wissen! Der Gewinn- und Wagniszuschlag wird in der Kalkulation angesetzt als?
Gegenleistung für die Übernahme des Betriebs- und Marktrisikos.
Entgelt für entgangene Zinsgewinne, wenn investiertes Kapital weniger Erträge bringt als andere Kapitalanlagen.
Entgelt für die direkte Mitarbeit des Betriebsinhabers im Fertigungs- und Dienstleistungsbereich des Betriebes.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Steuertipp:Spartrends für die Einkommenssteuererklärung 2014 Ende Mai ist es wieder so weit. Dann erwarten die Finanzämter die Einkommensteuererklärung für 2014. Um die Steuerlast 2014 so weit wie möglich drücken zu können, gibt es verschiedene Steuersparmöglichkeiten. Hier drei Top-Steuerspartipps, mit denen das Projekt "Steuern senken" klappen könnte.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Strafen vermeiden:Unternehmensdaten schützen Vom E-Mail-Versand bis zum Navigationsgerät: Wie Unternehmen ihre und die Daten ihrer Kunden am besten schützen, zeigt die Broschüre "Datenschutz in der Unternehmerpraxis" der Initiative "Mittelstand Digital" vom Bundeswirtschaftsministerium anhand von Praxisbeispielen. Dabei geht es auch darum, wie Mitarbeiter mit Unternehmensdaten vertraulich umgehen – denn Verstöße gegen das Datenschutzgesetz können Betriebe teuer zu stehen kommen.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Beratung für Betriebe:Arbeitszeit modern gestalten Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Arbeitszeiten der Mitarbeiter festzulegen. Doch welches Modell ist das Richtige? Das hessische Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft (RWK Hessen) berät im Rahmen eines Modellprojektes bundesweit Betriebe, wie sie rasch Handlungsoptionen zum flexibleren Umgang mit der Arbeitszeit finden und umsetzen können. Mehr Informationen dazu gibt es hier.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Unternehmensorganisation:Enterprise-Content-Management-Systeme für kleine Betriebe Enterprise-Content-Management (ECM) – was sich hinter einem großen Wort verbirgt, kann auch für kleine Betriebe nützlich sein. Wie dieses Instrument für die Unternehmensorganisation derzeit verwendet wird und welche Vorteile die Verwendung von  ECM-Software bei der Verwaltung von Dokumenten bringt, hat der IT-Branchenverband Bitkom zusammengefasst.
Feedback zu dieser MeldungInhalt Terminplanung über mobile Apps!
Lückenlose Prozesse und schnelle Reaktionszeit - benachrichtigen Sie Ihre Monteure direkt mit Folgetermine und den dazugehörigen Auftragsinformationen.
Wir geben Ihnen Anregungen für die Auswahl einer geeigneten Software. Jetzt informieren oder einfach unverbindlich und kostenlos Informationen anfordern.
Ausbildungsabbrüche vermeiden:Unterstützung von Vera Dranbleiben ist die Devise: Auszubildende, die in der Berufsschule oder in der Praxis Probleme haben, können bei Vera - "Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung Jugendlicher in der Berufsausbildung durch SES-Ausbildungsbegleiter" – Unterstützung von ehrenamtlichen Ausbildungsbegleitern bekommen. Gefördert wird das Programm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, das auch eine Informationsbroschüre über die Initiative erstellt hat.
Feedback zu dieser MeldungInhalt
Messen: Aktuelle Termine
AUMA-Messe-Daten: Der Messekalender beschränkt sich auf eine Auswahl handwerksrelevanter Messen ohne Anspruch auf Vollständigkeit, alle Angaben ohne Gewähr. Aktuelle Informationen finden Sie auch unter auma-messen.de.
Für weitere Anregungen wenden Sie sich bitte an: redaktion@infostream-handwerk.de.
Messen in Deutschland, Österreich und der Schweiz: 09.04.2015 bis 12.04.2015, Stuttgart:
Markt des guten Geschmacks, die Slow Food Messe
09.04.2015 bis 12.04.2015, Stuttgart:
FAIR HANDELN, Internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln
09.04.2015 bis 12.04.2015, Stuttgart:
auto motor und sport i-Mobility, Ausstellung für intelligente Mobilität
10.04.2015 bis 12.04.2015, Klagenfurt:
FREIZEITMESSE mit VERGNÜGUNGSPARK, Frühjahrsmesse mit den Schwerpunkten Auto, Motorrad, Wandern, Caravan, Reisen, Sport, Fitness und Garten
10.04.2015 bis 12.04.2015, Stuttgart:
Mineralien, Fossilien, Schmuck
10.04.2015 bis 12.04.2015, Rostock:
AutoTrend, Automobilausstellung Mecklenburg-Vorpommern
10.04.2015 bis 12.04.2015, Münster:
Genuss & Spargel Festival, natürlich regional
11.04.2015 bis 19.04.2015, Augsburg:
afa, Augsburger Frühjahrsausstellung
13.04.2015 bis 17.04.2015, Hannover:
Energy / HANNOVER MESSE, Int. Leitmesse der erneuerbaren und konventionellen Energieerzeugung, Energieversorgung, -übertragung, -verteilung und -speicherung
13.04.2015 bis 17.04.2015, Hannover:
MDA, Motion, Drive & Automation / HANNOVER MESSE
Feedback zu dieser Meldungnach oben Archiv des Infodienstes für Mitglieder
Alle Ausgaben finden Sie zwei Wochen nach Veröffentlichung im Archiv des Infodienstes für Mitglieder.
Hinweis
Die Redaktion des InfoStreams übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Servern,auch wenn auf diese mit einem Link verwiesen wird oder wenn diese im Rahmen der Berichterstattung erwähnt werden.Inhalte dürfen nicht ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis reproduziert, gedruckt, übersetzt, in digitaler Form weiterbearbeitet,in Archive übernommen oder Dritten unter einer fremden URL zugänglich gemacht werden.
Feedback an unsere Redaktion
Für Feedback, Anregungen oder Kritik sind wir Ihnen jederzeit dankbar:
Schreiben Sie an unsere Redaktion.
Hat sich Ihre E-Mail-Adresse geändert? Dann ändern Sie einfach Ihre Angaben mit diesem Änderungsformular.
Zum Abmelden des InfoStreams der Handwerkskammer für Erfurt klicken Sie bitte hier.
Erfahren Sie mehr über die Handwerkskammer Erfurt: hwk-erfurt.de.
Impressum
Handwerkskammer Erfurt
Hausanschrift: Fischmarkt 13, 99084 Erfurt
Postanschrift: Postfach 900 351, 99106 Erfurt
Telefon 0361 6707-0
Fax 0361 6707-200
E-Mail: info@hwk-erfurt.de
Internet: hwk-erfurt.de
Rechtsform
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Vertretungsberechtigte gemäß § 109 der Handwerksordnung (HwO)
Präsident Stefan Lobenstein
Hauptgeschäftsführer Thomas Malcherek
(Anschrift wie oben)
Zuständige Aufsichtsbehörde
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Max-Reger-Straße 4-8, 99096 Erfurt
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 II Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
Thomas Malcherek
Telefon 0361 6707-213, Fax 0361 6707-200
E-Mail: zb@hwk-erfurt.de
InfoStream erscheint in Zusammenarbeit mit Holzmann Medien GmbH & Co. KG, Gewerbestraße 2, 86825 Bad Wörishofen
Anzeigenleiterin (verantwortlich):
Eva-Maria Hammer
Telefon: 08247 354-177
E-Mail: eva-maria.hammer@holzmann-medien.de
Teamleiterin Online:
Manuela Hohenleitner
Telefon: 08247 354-147
E-Mail: manuela.hohenleitner@holzmann-medien.de

Infostream-handwerk.de

Categorieën: Doe-het-zelf | Verbouw Hobby | Vrije tijd Klussen
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018