Infomailing April 2015

2 jaren geleden


Text only:

Pfalzwein Infomailing im Webbrowser ansehen
 

April 2015

Pfalz-Infomailing

Liebe Freundinnen und Freunde der Pfalz,

mit den ersten Frühlingstagen, die in der Pfalz schon einen Hauch von Sommer brachten, ist auch der Pfälzer Spargel endlich in großer Menge auf dem Markt. Greifen Sie also zu und genießen Sie das köstliche Gemüse – entweder ganz klassisch mit Schinken oder Sie probieren einmal das Kartoffel-Spargel-Gratin nach dem Rezept in unserem Newsletter aus. Kartoffeln sollten in jedem Fall mit dabei sein, schließlich sind die »Pfälzer Grumbeere« eine herausragende Spezialität der Region. Dafür, dass das Wissen um die Frühkartoffeln an die junge Generation weiter gegeben wird, sorgt eine Aktion unter der Überschrift „»Kids an die Knolle«. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie im ersten Artikel. Und wenn Sie noch einen passenden Wein zum Spargel suchen, dann empfehle ich Ihnen ganz aktuell die Messe »Wein am Dom« am 18. und 19. April in Speyer - alle Kurzentschlossenen bekommen Karten hierfür vor Ort an den fünf Veranstaltungsräumlichkeiten. Danach geht es dann jedes Wochenende bis in den Herbst pfalzweit rund. Und wenn Sie bei der Fülle an Pfälzer Weinfesten eine kleine Orientierungshilfe benötigen, lege ich Ihnen unsere Broschüre »Schönstes Weinfest der Pflaz« ans Herz, welche gerade druckfrisch eingetroffen und ab sofort über pfalz.de bestellbar ist.

Zum Wohl. Die Pfalz.

Pfalzwein,
Pfalz-Marketing und Pfalz.Touristik

Unsere Themen

Kartoffeln kindgerecht präsentiert: Projekt »Kids an die Knolle«Gipfelbesteigung im Wasgau: der WandertippBlütenträume in Landau: die LandesgartenschauWeinfest mit besonderem Etwas: Das schönste Weinfest der PfalzPfälzer Spargel im raffinierten Gewand: das RezeptPfalz-Nachrichten-TickerPfalz-Quiz

Kartoffeln kindgerecht präsentiert: Projekt »Kids an die Knolle«


Ein kleines Jubiläum feiert die Kooperation des Projekts »Kids an die Knolle« des »Deutschen Kartoffelhandelsverbands« zusammen mit der »Pfälzer Grumbeere«. Seit nunmehr 5 Jahren können Schüler den Weg der Kartoffel von der Aussaat bis hin zu Ernte, Verarbeitung und Verzehr begleiten. Die Schulen bekommen neben den Pflanzkartoffeln auch Unterrichtsmaterial kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem kann, um den weiteren Praxistransfer zu verdeutlichen - eine im Auftrag der Erzeugergemeinschaft »Pfälzer Grumbeere« produzierte sechsteilige Lehrfilmreihe bestellt werden.
Als kleines Extra zum Jubiläum präsentiert die Erzeugergemeinschaft »Pfälzer Grumbeere« in diesem Jahr ein neues »Grumbeere-Mitmachheft«, das jeder teilnehmende Schüler als Arbeitsgrundlage erhält. Damit der Kartoffelanbau den Schülern fächerübergreifend noch mehr Spaß macht, wurde das pädagogisch vielseitig einsetzbare Mitmachheft mit Zeichnungen des Cartoonisten Steffen Boiselle bebildert. Wer das ausgefüllte Mitmachheft einreicht, nimmt an einem Gewinnspiel teil, bei dem es tolle Erlebnispreise, wie zum Beispiel Feldbegehungen und Hofführungen zu gewinnen gibt. 500 Schulklassen, die bisher in Rheinland-Pfalz an dem Projekt teilgenommen haben, belegen den Erfolg von »Kids an die Knolle« und mit einem Teilnahmerekord von 264 Grund- und Sekundarschulen im Jahr 2015 schaut es auch für die Zukunft rosig aus. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr zur »Pfälzer Grumbeer« erfahren Sie hier. 

Gipfelbesteigung im Wasgau: der Wandertipp

Der Frühling ist nun tatsächlich angekommen, die Sonne steht bis 19.00 Uhr am Himmel. Endlich wieder Zeit für eine ausgedehnte Wanderung. Der Wandertipp führt dieses Mal in die Urlaubsregion Hauenstein, wo die Felsen-Tour 17,5 Kilometer um die Wasgaugemeinden Hauenstein, Schwanheim, Dimbach, Lug und Spirkelbach führt. Imposante Felsen, malerische Ortschaften und herrliche Ausblicke lassen sich auf dem Rundweg entdecken.
Vom Ortsausgang in der Weißenburger Straße in Hauenstein folgt man zunächst dem steil ansteigenden Pfad hinauf zum Kreuzfelsen mit dem ersten herrlichen Aussichtspunkt der Tour. Auf federnden Waldböden wandert man um die Gipfel von Weimersberg und Hülsenberg herum zum imposanten Hühnerstein. Die Gipfelbesteigung über eine Leiter sollte – Schwindelfreiheit vorausgesetzt – auf keinen Fall versäumt werden! Gemütlich geht es dann weiter in Richtung der Wasgauhütte des Pfälzerwald Verein Schwanheim, die von Mittwoch bis Sonntag sowie an Feiertagen geöffnet ist. Weiter durch Schwanheim und Dimbach führt der Weg im Tal des Dimbachs bis nach Lug, wo der Aufstieg zum Friedrichsfelsen beginnt. Durch Spirkelbach hindurch spaziert man dann weiter um den kleinen Rauberg herum und vorbei am Karmelitinnenkloster zum Ausgangspunkt zurück. Die Wandertour ist eine Kombination aus verschiedenen Markierungszeichnen. Bitte nehmen Sie unbedingt die Tourenbeschreibung aus dem Link unten und eine geeignete Wanderkarte mit.

Die ausführliche Tourenbeschreibung finden Sie hier. 

Blütenträume in Landau: die Landesgartenschau


Farbenfrohe Blumenlandschaften, exotische Themengärten, kulinarische Spezialitäten aus der Region und zahlreiche sportliche Herausforderungen für Groß und Klein erwarten die Besucher ab dem 17. April bei der Landesgartenschau in Landau. Bis zum 18. Oktober wird auf einer Fläche von 27 Hektar ein buntes Spektrum an Veranstaltungen für 185 Tage voller Abwechslung sorgen - mehr als 2000 Einzelveranstaltungn wie Konzerte, Schlagerpartys, artistische Vorführungen oder auch anspruchsvollen Theateraufführungen sind geplant. Und auch alle Sportfans kommen auf ihre Kosten - ob Fußball, Basketball, Dirtbike- oder Skateanlagen - die Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig. Im Zentrum steht aber natürlich die Pflanzenwelt: 18 verschiedene Themenschauen illustrieren die Leistungen des professionellen Gartenbaus. Rosen und Dahlien, kunstvolle Blumenarrangements und Exoten wie Bromelien und Orchideen können bestaunt werden. Zudem laden rund 1.000 Bäume und weitläufige Wechselflorflächen von insgesamt 4.000 m² mit zahlreichen Gartenkabinetten zum Verweilen ein. Geöffnet ist die Landesgartenschau täglich ab 09.00 Uhr, der Eintritt kostet pro Person 15 €. Für alle, die gerne regelmäßig durch die grünen Oasen wandeln möchten, gibt es die Dauerkarte zum Preis von 90 €.

Mehr zur Landesgartenschau erfahren Sie hier

Weinfest mit besonderem Etwas: Das schönste Weinfest der Pfalz

Weinfeste gibt es in der Pfalz zur Genüge. Vom Frühling bis in den Herbst finden quer durch die Pfalz fast 200 Weinfeste statt. Die Pfälzer und regelmäßig wiederkehrende Urlauber haben nach ein paar Jahren ihre persönlichen Lieblingsfeste, doch wer das erste Mal hier landet, ist bei der Auswahl oftmals überfordert. Eine erste Orientierung kann in diesem Fall die Broschüre »Schönstes Weinfest der Pfalz. Fünfzehn Empfehlungen« liefern. Darin werden 15 Feste vorgestellt, die von der Pfalzwein-Jury als besonders lohnend ausgezeichnet wurden. Zusätzlich zu einer kurzen Beschreibung rundet ein stimmungsvolles Bild das Portrait jedes Weinfestes ab. Neben der »Kulinarischen Weinwanderung« in Siebeldingen, die neu in den illustren Kreis gewählt wurde, werden in der Broschüre folgende Feste vorgestellt: das Rhodter Weintestival, der Ungsteiner Weinsommer, der Weinfrühling in Birkweiler, Hambach SchwarzRotGold in Neustadt-Hambach, das Weinfest in Venningen, das Wein- und Sektsymposium in Herxheim am Berg, das Ilbesheimer Kalmitfest, das Liebesbrunnenfest in Dackenheim, das Weinfest in der Winzergasse in Gleiszellen-Gleishorbach, das Neuleininger Burgweinfest, das Fest um den Wein in Niederkirchen, das Fest »Wein und Kunst« in Gleisweiler, die Weinkerwe in Deidesheim und die Weinpanorama-Wanderung in Weyher. Natürlich lohnt sich ein Blick in die Broschüre auch für alle, welche die Pfalz schon besser kennen, denn sicherlich finden auch sie ein Fest, das sie bislang noch nicht auf der Agenda hatten.

Die Broschüre »Schönstes Weinfest« können Sie hier bestellen. 

Pfälzer Spargel im raffinierten Gewand: das Rezept

Wir packen den ersten Spargel des Jahres in ein »Kartoffel-Spargel-Gratin« mit gekochtem Schinken und Sauce Hollandaise - ein Klassiker neu interpretiert.

Zutaten:
600 g weißer Spargel
1 EL Butter
1 TL Zucker
800 g neue Kartoffeln als Salzkartoffeln vom Vortag
500 g gekochter Schinken
1 TL Butter für die Form


Für die Hollandaise
250 g Butter
3 Eigelb
1 TL Zitronensaft
3 EL Spargelwasser
1 Prise Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Den Spargel dünn schälen und die holzigen Enden abschneiden. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Die Butter, den Zucker und den Spargel hineingeben und ca. 20 - 25 Minuten bissfest kochen. Abgießen (dabei 3 EL von dem Sud für die Hollandaise beiseitestellen) und abtropfen lassen. In etwa 5 cm große Stücke schneiden.
Die Kartoffeln vom Vortag in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden. Den Schinken grob würfeln. Die Auflaufform einfetten und die Hälfte der Kartoffeln auf dem Boden verteilen. Mit der Hälfte des Spargels belegen und die Hälfte des Schinkens darüberstreuen.
Für die Hollandaise die Butter zerlassen, ohne sie dabei zu erhitzen.
Die Eigelbe, den Zitronensaft, das Spargelwasser und das Salz in eine mittelgroße Metallschüssel geben und diese ins heiße Wasserbad stellen. Mit dem elektrischen Handrührgerät so lange schlagen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und jetzt löffelweise und unter ständigem Weiterrühren die flüssige Butter zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort die Hälfte davon über den Schinken gießen. Die restlichen Kartoffeln darauflegen, den Spargel und den Schinken darauf verteilen. Mit der restlichen Hollandaise übergiesen. Im Ofen bei 200 °C (Gas Stufe 3, Umluft 180 °C) ca. 35 - 40 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
Rezept & Foto: © Das Pfälzer Kartoffel-Buch von Gina Greifenstein, erschienen im Leinpfad-Verlagsize=\"1\">

Pfalz-Nachrichten-Ticker

Wein- & Kulturgenuss

25. April - Friedelsheim
Die Pfälzische Weinprinzessin Laura Stapf lädt zur Weinwanderung mit Open-Air-Weinprobe. Wandern Sie durch verschiedene Lagen von Friedelsheim/ Gönnheim und genießen Sie Weine der ansässigen Bauern- und Winzerschaft. Die Landfrauen zaubern ein köstlichen Picknick mitten im Grünen. Los geht es um 16.00 Uhr, Kosten pro Person: 16 €.

Mehr zur Weinwanderung mit der Weinprinzessin Laura

25. und 26. April - Bad Dürkheim
Zum Frühlingsfest mit Jungweinproben-Premiere laden die »Vier Jahreszeiten«. Bei der »Jungweinprobe« am Sonntag können Sie von 10.00 - 18.00 Uhr bis zu 100 verschiedene Weine der »Vier Jahreszeiten« probieren. Der Eintrittspreis von 5 € wird bei einem Einkauf vor Ort verrechnet.

Mehr zur Jungweinprobe

01. - 03. Mai - Forst
Kosten Sie Forster Spitzenweine dort, wo sie wachsen. Zudem erwarten Sie kulinarische Genüsse, Musik und Führungen durch die Weinberge. Geöffnet ist an allen drei Tagen von 11.00 - 19.00 Uhr, die Tageskarte kostet 20 € und beinhaltet aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums ein exklusives Probierglas.

Mehr zur »Lagenart«

9. und 10. Mai - Niederkirchen
2. Niederkirchener »Vinotour«, die Weinwanderung quer durchs Dorf. Wer die acht beteiligten Weingüter besucht, kann zudem an der Verlosung eines vinokullischen Wein-GenussPakets für zuhause teilnehmen. Los geht es samstags um 16.00 Uhr, sonntags fällt der Startsschuss bereits um 11.00 Uhr.

Mehr zur Vinotour

16. und 17. Mai - Eppenbrunn
»20 Jahre Weinverkauf Hollerith« feiert das Weinbistro mit seinen Wein- und Kunsttagen. Eine Bilderausstellung sowie wechselnde Musiker sorgen für ein künstlerisches Rahmenprogramm. Los geht es gegen 15.30 Uhr, um Anmeldung wird gebeten.

Mehr zum Weinverkauf Hollerith

Feste & Feiern

30. April - Bad Dürkheim
»Casino Nacht der Legenden« mit »Goldener Reiter«, »Skandal im Sperrbezirk« und dem »Kommissar«. Markus und seine Band präsentieren die »Neue Deutsche Welle« und lassen die 80er Jahre wieder auferleben. Karten gibt es im VVK zu 13 €, an der AK zu 16 €. Los geht es um 19.30 Uhr.

Mehr zur »Casinonacht«

30. April - Neustadt-Hambach
Offiziell beginnnt das »Andergasser-Fest« am 01. Mai mit dem Maibaum, den Winzer, Weinprinzessinnen, Blasmusiker, Trachtengruppen in der Obergasse aufstellen. Danach bieten die Andergasser Winzer kostenlose Proben ihrer Festweine an und die 15 Hofausschankstellen darüber hinaus Pfälzer Spezialitäten.

Mehr zum Andergasser-Fest

24. - 26. April - Rhodt
»WeinTestival«, die Weinmesse mit Weinverkostung und Kunstfestival in den Winzerhöfen. Im Durlacher Hof präsentieren Winzer je einen Gewürztraminer und einen Chardonny. Die Eröffnungsveranstaltung am Freitag von 19.00 - 23.00 Uhr ist kostenlos. Die Verkostungskarten für Samstag und Sonntag gibt es für € 13 pro Person, geöffnet ist an beiden Tagen von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Mehr zum »WeinTestival«

24. - 28. April - Speyerdorf
»Speyerdorfer Wein- und Froschkerwe« mit »Froschkonzert«, Kerwered, Kerweumzug, »Schnorreswettbewerb«, Pflanzenbörse sowie Speis und Trank. Los geht es freitags um 18.30 Uhr mit dem Umzug, die offizielle Eröffnung findet um 19.30 Uhr am Froschbrunnen statt.

Mehr zur Froschkerwe

14. - 17. Mai - Maikammer
Zahlreiche Ausschankstellen bieten Spezialitäten aus Küche und Keller, beim »Weintreff im Lavendelgarten« kgibt es gegen den Erwerb einer »Probenkarte« bei sieben Maikammerer Weingütern jeweils zwei Weine zu verkosten. Alle Autofans können bei der Internationale Weinrallye für Veteranenfahrzeuge des AC Maikammer ausgefallene Fahrzeuge bewundern.

Mehr zu »Maifest mit Weintreff im Lavendelgarten«

Freizeit & Bewegung

18. April - Leimen
Kräutersammeln für Anfänger. Es werden erste Grundkenntnisse im Umgang mit Wildkräutern vermittelt und Fragen wie: »Wie werden Kräuter gesammelt, was ist dabei zu beachten?« geklärt. Los geht es um 14.00 Uhr, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Person.

Mehr zum Kräutersammeln

18. April - Herschberg
»Wälder, Mühlen und Geschichten« - Schauspielwanderung auf dem Wasserschaupfad in den „Kessel“ zu den größten Wasserfällen der Südwestpfalz. Mit Stationen zu alten Waldberufen, Sagen und Geschichten von Mühlen und Bewohnern des Tales. Weglänge ca. 4 km. Los geht es um 14.00 Uhr, die Teilnahme kostet pro Person 8 €.

Mehr zu »Wälder, Mühlen und Geschichten«

25. und 26. April - WeinWanderWochenende
Unter der fachkundigen Führung von Winzern, pfälzischen Kultur- und Weinbotschaftern und Gästeführern lernen die Teilnehmer viel Interessantes über die Pfalz und ihren Wein. Ein Wochenende lang finden in allen Weinanbaugebeiten Deutschlands zahlreiche Veranstaltungen statt, rund ein Dutzend davon in der Pfalz. Eine rechtzeitige Anmeldung lohnt sich.

Mehr zum WeinWanderWochenende

26. April - Johanniskreuz
Mit dem »Natursport Opening«, das diesmal unter dem Motto »Waldbaden« steht, startet im Zentrum des Pfälzerwaldes die Freiluftsaison. Ein umfangreiches Aktivprogramm lädt dazu ein, die verschiedensten Natursportarten auszuprobieren und kennenzulernen. Bei »NaturSportSpielen« werden Kinder und Jugendliche mit Ihren Eltern bei Koordination, Kondition und Köpfchen gefordert.

https://w w w. pfalz. de/freizeit-und-erleben/natursportopening-in-johanniskreuz-am-2642015

07. - 10. Mai - Landstuhl
Bei den »Burgerlebnistagen« erwartet Sie mit den Landstuhler Schützen, den Sickingern Herolden und den Burgschauspielern ein umfangreiches Programm. Bei tollem Ambiente können Sie eintauchen in mittelalterliches Leben rund um die Burg und auch im Inneren der Wehrstätte. Öffnungszeiten, Programmpunkte und Preise variieren.

Mehr zu den »Burgerlebnistagen«

Pfalz-Quiz

Zur Weinverkostung im »Frank-Loebsches Haus« und »Altes Kaufhaus« in Landau laden vom 05. bis 07. Juni 2015 die »Weintage der Südlichen Weinstraße« ein. Über 600 Weine können bei dem Weinevent verkostet werden - für alle Weinfreunde ein echtes Muss! Damit Sie rechtzeitig planen können, verlost Pfalzwein bereits jetzt Karten für die Veranstaltung. Beantworten Sie einfach folgende Frage: Wieviele Winzer präsentieren bei den »Weintagen der Südlichen Weinstraße« ihre Weine? Einen kleinen Tipp finden Sie hier. Unter allen richtigen Einsendungen, die bis Freitag, 15. Mai, 2015, mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und der Telefonnummer unter merkel@pfalz.de eingehen, verlosen wir 3x2 Karten für die »Weintage der Südlichen Weinstraße« vom 05. bis 07. Juni in Landau.
Gewinner:
Im letzten Newsletter wollten wir von Ihnen wissen: Wieviele Einzelveranstaltungen runden das Großereignis »Landesgartenschau« ab ? Die richtige Antwort war »(mehr als) 2000«. Unter allen richtigen Einsendunge wurden 3x2 Tageskarte für die Landesgartenschau verlost. Gewonnen haben: Regina F. aus Lampertheim, Ulrich K. aus Eisenberg und Brigitte F. aus Ellerstadt.
Herzlichen Glückwunsch!

Service-Links

Haben Sie
Anregungen oder Wünsche? Schicken Sie uns eine
E-Mail
!

Sie erhalten
diesen Newsletter, weil Sie sich mit der Adresse
Nnewsletter@newslettercollector.com
dafür angemeldet haben.
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten,
klicken Sie bitte auf diesen Abmeldelink
oder melden Sie sich auf dieser Seite ab: www.pfalz.de/newsletter.

Pfalzwein e.V.
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon: +49 6321 91 23 28
Telefax: +49 6321 12881
E-Mail:
info@pfalz.de
Internet:
www.pfalz.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Edwin Schrank (1. Vorsitzender)
Landrätin Theresia Riedmaier (2. Vorsitzende)
Registergericht: Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein
Registernummer: VR 40829

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE149426484

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Absatz 2 RStV:
Dr. Detlev Janik

Pfalz.de

Categorieën: Koken | Eten | Drinken
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017