Infomailing August 2015

2 jaren geleden


Text only:

Pfalzwein Infomailing im Webbrowser ansehen
 

August 2015

Pfalz-Infomailing

Liebe Freundinnen und Freunde der Pfalz,

während zahlreiche Urlaubswillige im Stau schwitzen, in endlosen Terminalschlangen warten und am Urlaubsort verzweifelt nach einer freien Liege suchen, freue ich mich auf den Urlaub daheim. Schließlich gehört die Pfalz nicht ohne Grund zu den beliebtesten deutschen Ferienregionen, und auch ich entdecke stets Neues. Gerade Gäste aus dem Norden sind immer wieder überrascht, dass hier neben Wein, Mandeln und »Keschde« auch Feigen reifen. Was Sie mit den exotischen Früchten machen können, zeigt Ihnen unser Rezept »Pfälzer Feigeneis«, das Ihnen den Geschmack des Südens direkt nach Hause bringt. Und wer doch Lust auf ein kleines bisschen Abenteuer hat, der muss keineswegs in tropische Gefilde und Regenwälder, sondern kann beim »Trekking« im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald unbekanntes Terrain erkunden und Lagerfeuerromantik genießen. Wohin auch immer es Sie in diesem Jahr verschlägt, ich wünsche Ihnen erholsame und erlebnisreiche Tage.

Zum Wohl. Die Pfalz.

Pfalzwein,
Pfalz-Marketing und Pfalz.Touristik

Unsere Themen

Symbol der Verbundenheit - der »Hilfs-Wein«Im Zeichen des Wolfes - der WandertippNatur pur mit Abenteuerfaktor - TrekkingHeute bleibt die Küche kalt - FeigeneisPfalz-Nachrichten-TickerPfalz-Quiz

Symbol der Verbundenheit - der »Hilfs-Wein«

Wie groß die Loyalität und der Zusammenhalt unter Pfälzer Jungwinzern sind, beweist das aktuelle Projekt der Jungen Südpfalz »All 4 one« für Jana eindrucksvoll. Nachdem bei einem Großbrand Anfang Juli beim Weingut Schmitt in Ilbesheim, dem elterlichen Betrieb von Jana Schmitt, neben den anliegenden Mietwohnungen auch der Großteil des Flaschenbestands zerstört worden war, wurde spontan ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen. Mit dem Wein »All 4 One« für Jana, einem 2014er Sauvignon Blanc trocken, brachten die 21 Winzer-Kollegen der »Jungen Südpfalz« eine Sonderedition auf den Markt, welche die Jungwinzerin und ihre Familie unterstützen soll. Bei den kommenden Veranstaltungen »Die Burg rockt« und »Wein- und Genussmesse Mannheim« wird dieser Wein angeboten, der Gewinn durch den Verkauf des Weines wird den vom Brand geschädigten Mietern zugute kommen. Im Weinrestaurant »Brennofen« der Familie Schmitt in Ilbesheim wird außerdem das aktuelle Weinsortiment mit den Weinen der Jungen Südpfalz - Top 10 - aufgefüllt. Wenn auch Sie mit ihrem nächsten Weinkauf helfen möchten, dann können Sie »All 4 one« für Jana bei uns im Pfalz-Shop bestellen.

Hier gibt es den Wein

Im Zeichen des Wolfes - der Wandertipp


Mit unserem aktuellen Wandertipp für den August erinnern wir uns an ein besonderes Tier: den Wolf. Dieser galt seit gut 150 Jahren in Deutschland als ausgerottet. Die scheuen Tiere, die für den Menschen in freier Wildbahn eigentlich völlig ungefährlich sind, siedeln sich in jüngster Zeit langsam wieder in Deutschland an. So wurde erst kürzlich ein Wolf im Hunsrück gesichet. Tierschützer sind der Ansicht, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis der Wolf auch wieder im Pfälzerwald beheimatet ist. Die Wolfs-Tour bei Dahn startet am Wanderparkplatz im Moosbachtal nahe der B 427 nordwestlich von Dahn. Die nur 7 Kilometer lange und mit einer Wolfstatze markierte Wanderung dürfte vor allem für Familien mit Kindern interessant sein. Denn auch wenn man dort keine echten Wölfe sehen kann, gibt es unterwegs auf den gewundenen Pfaden im Dahner Felsenland viel zu erklettern und zu erkunden, wie beispielsweise den Wolfsfelsen, die Wolfswand, die Wolfshöhlen oder den Elwetritschefelsen. Zur Einkehr bietet sich die Dahner Hütte direkt an der Strecke an. Sie ist in den Sommermonaten von Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

Die ausführliche Tourenbeschreibung gibt es hier

Natur pur mit Abenteuerfaktor - Trekking

Wer für dieses Jahr keinen Urlaub geplant hat, aber dennoch mehr als Tagesausflüge und kleine Wanderungen unternehmen möchte, für den bietet sich Trekking an, also eine mehrtägige Wanderungen mit Verzicht auf eine feste Unterkunft und stattdessen einem Zelt im Gepäck. Naturerlebnis, Sport und ein bisschen Abenteuer verspricht diese Form der Streckenwanderung, die sich in der Pfalz großer Beliebtheit erfreut. Seit 2009 gibt es sieben Trekkingplätze zwischen der Burgruine Guttenberg im Süden und der Kalmit im Norden. 2013 kamen drei weitere Plätze im Donnersberger und im Lauterer Land hinzu. Auf diesem Wege können Sie zwischen April und Oktober ganz offiziell im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald übernachten. Alle Trekkingplätze liegen etwas abseits der Ortschaften und der gängigen Wanderwege in Gebieten, die für den Natur- und Wasserschutz unbedenklich sind. Erreichen können Sie die Stellen lediglich zu Fuß. Sie verfügen über bis zu sechs Lagerplätze, eine Feuerstelle und ein einfaches Klohäuschen, alles weitere, was Sie für ihre Verpflegung brauchen, müssen Sie selbst organisieren. Für die Übernachtung ist eine Anmeldung erforderlich, welche Sie auf www.trekking-pfalz.de abschließen können. Pro Zelt kostet die Nacht 10 €, wobei man auf jedem Platz nur eine Nacht bleiben darf und am nächsten Tag weiterziehen muss. Eine Wegbeschreibung und einen Lageplan des gewünschten Platzes bekommt man nach Anmeldung und der abgeschlossenen Buchung zusammen mit der Buchungsbestätigung, der Benutzerordnung und den genauen GPS-Daten übermittelt.

Alle weiteren Infos rund um das Thema »Trekking« finden Sie hier

Heute bleibt die Küche kalt - Feigeneis

Im Hochsommer möchten wir weder am Herd stehen noch haben wir Appetit auf schwere Kost. Stattdessen gibt es heute »Pfälzer Feigeneis« nach einem Rezept von Gerhard Herzog , ehemliger Besitzer der Confiserie Café Herzog Bad Bergzabern

Zutaten:
400 g frische Feigen
450 ml Wasser oder Milch
200 g Zucker
6 g Bindung (ohne Zucker)
2 Eier


Das Rezept stammt aus dem Buch »Feigenträume. Paradiesische Rezepte aus der Pfalz.« erschienen im Plöger Verlag. Und wenn auch Sie ein Feigenrezept haben, das wir unbedingt kennenlernen müssen, dann ist unser Gewinnspiel auf facebook genau das Richtige für Sie: Zeigen Sie uns, wie vielfältig die Feige in der Pfalz genossen wird. Denn 50.000 Feigenbäume und -sträucher können nicht irren, oder? Als Ansporn für alle, die mitmachen und ihr Rezept preisgeben, winken drei lecker gefüllte »Pfälzer Feigenkörbe«. Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Zubereitung:
Wasser (Milch), Zucker, Bindung, Eier verrühren, auf 80 ° C erhitzen. Abkühlen lassen und die nach Geschmack zerkleinerten Feigen hinzugeben. Im Gefrierfach unter oftmaligem Durchrühren gefrieren lassen. Mit Pistazienkernen oder Cashewkernen garnieren.

Und wenn Sie noch auf der Suche nach köstlichen Pfälzer Feigen sind oder selbst welche zum Verkauf anbieten möchten, werfen Sie doch einen Blick in unsere »Feigenbörse«.

Pfalz-Nachrichten-Ticker

Wein- & Kulturgenuss

21. August - Deideheim
Bei »Royal meets Winechanges« heißt es Entspanen und Genießen bei einem royalen Weinabend in Form eines Weingut-Hoppings mit der Pfälzischen Weinkönigin und der Weingruppe Winechanges. Erleben Sie in den Weingütern spannende Weine, leckere Köstlichkeiten und das herrliche Sommerleben in Deidesheim. Los geht es um 18.30 Uhr, die Karten gibt es unter royal@winechanges.de zum Vorverkaufspreis von je 7 €.

Mehr zu »Royal meets Winechanges«

28. August - Klingenmünster
Erstmals erlebt die Burg Landeck den »Pfälzer Goldrausch« - eine lässige unkonventionelle »After Work Party« im gemütlichen Ambiente. Im Fokus stehen Weine 20 ehemaliger und aktueller Weinhoheiten der Südlichen Weinstrasse, die ihre Weine an verschiedenen Weinbars präsentieren. Greenkitchenclub sorgt für den passenden Sound, Appetizer gibt es aus der Burgküche. Der Eintritt kostet 12 € zzgl. VVK-Gebühr, inkl. einem Glas Secco, los geht es um 18.00 Uhr.

Mehr zum »Pfälzer Goldrausch«

29. August - 06. September -
Unter dem Motto »Kunst, Wein und Architektur« laden die Kulturtage der Südlichen Weinstraße 2015 zum Entdecken und Erleben ein. Das diesjähriges Kunstangebot präsentiert die neu entstandene moderne Weinarchitektur, welche prägend für eine Weinkulturlandschaft ist. Erleben Sie das vielfältige Angebot aktueller Kunst renommierter Galerien und Künstler im Spannungsfeld außergewöhnlicher Räumlichkeiten, ungewöhnlicher Materialien und faszinierender Ausblicke in reizvolle Landschaften.

Mehr zu den Kulturtagen der Südlichen Weinstraße

30. August - pfalzweit
30. Erlebnistag Deutsche Weinstraße .Mit einem gewissen Prickeln lockt der diesjährige Erlebnistag: »Die Pfalz läßt die Korken knallen« heißt es passend zum Jubiläum, bei dem sich alles um den Sekt dreht. Deutschlands älteste Weintouristik-Route wird wie gewohnt von 10.00 bis 18.00 Uhr fast komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Strecke von Bockenheim im Norden bis Schweigen gehört dann weitgehend den Radfahrern, Inline-Skatern und Schoppenbummlern.

Mehr zum Erlebnistag

06. September - Billigheim-Ingenheim
Wein-Kult-Tour-Tag in Mühlhofen. Rund um die Weinlage Rosenberg führt die sechste »Wein-Kult-Tour«. Auf dem 2,5 Kilometer langen Weg informieren dreizehn Tafeln über die Besonderheiten der Rebsorten, über die Weinlagen und die Arbeit der Winzer. Die dauerhaft aufgestellten Skulpturen lassen den Weinlehrpfad zu einem Weg der Kultur werden, der an diesem Tag zum» Genuss rund um den Rosenberg« einlädt.

Mehr zum »Wein-Kult-Tour-Tag«

Feste & Feiern

22. - 23. August - Rumbach
Salztripplerfest der örtlichen Vereine und der Gemeinde mit Bauernmarkt und Traktorentreffen auf dem Festplatz »In den Heuwiesen«. Das große Oldtimer-Traktortreffen mit den ausgestellten Dieselrössern, Bulldogs und Ackerschleppern findet seinen Höhepunkt sonntags mit der Preisverleihung der ausgestellten Fahrzeuge. Ein kleiner Rummel für die Kinder, Speis und Trank sowie Musik gehören ebenfalls zum Programm.

Mehr zum Salztripplerfest

28. August - 01. September - Geinsheim
Die Geinsheimer Wein- und Ludwigskerwe ist das Weinfest im Gäu. Zentraler Treffpunkt der Kerwe ist der Dorfmittelpunkt an der Kirche St. Peter und Paul mit seinen rund zehn Ausschankstellen. Freitags und samstags spielen Livekapellen. Die Wein- und Ludwigskerwe ist das erste Weinfest bei dem bereits der Neue Wein des Jahrgangs ausgeschenkt wird.

Mehr zu Wein- und Ludwigskerwe

11. - 12. September - Speyer
Zwischen Fischmarkt und Sonnenbrücke im Stadtviertel, das die Speyerer liebevoll als »Hasenpfuhl« bezeichnen, wird das Altstadtfest gefeiert. Der »Hasenpfuhl« mit seinen romantischen Winkeln und Gassen bildet die einmalige Kulisse. Erleben Sie das Flair der Stadt entlang des Speyerbachs im Schatten des Domes und der Retscherruine und genießen Sie ein buntes musikalisches und kulinarisches Programm.

Mehr zum Altstadtfest

11. - 14. September - Weyher
Die Weinfestmeile beginnt direkt bei den ersten Häusern, die an die Weinberge angrenzen. Die Weinprinzessin eröffnet mit dem Ortsbürgermeister das Weinfest. Danach haben über vier Tage rund zehn Ausschankstellen in den Weingütern und ein Weinprobierstand der Jungwinzer auf der Straße geöffnet. Allabendlich viel Musik bietet das erste Weingut gleich am Eingang der Festmeile. Wer einen kleinen Fußmarsch nicht scheut, den erwarten auch ruhigere Höfe mit täglich wechselndem Speiseangebot.

Mehr zum Weinfest in Weyher

11. - 15./ 18. - 21. September - Bad Dürkheim
Der Wurstmarkt, das größte Weinfest der Welt, verspricht auch bei der 599. Auflage an neun Tagen und in neun Nächten eine Vielzahl an Fahrgeschäften, Schausteller- und Gastronomiebetriebe. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich die rund 300 prämierten Weine und Sekte, die in den Schubkarchständen, im Weindorf oder den Festzelten ausgeschenkt werden.

Mehr zum Wurstmarkt

Freizeit & Bewegung

16. August - Appelbachtal
23. Familientag im Appelbachtal mit einer 30 km langen Erlebniszone zum Radeln, Skaten und Wandern. Die Verbindungsstraßen zwischen Würzweiler und Pfaffen-Schwabenheim locken mit Live-Musik, historischen Kapellen, Kirchen, Ausstellungen, malerischen Winkeln und jeder Menge „Natur pur“ entlang der Strecke. Kulinarische Genüsse, ein Kinderprogramm mit Pony-Reiten, Hüpfburg, Kinderschminken und Spielwiese sowie ein Gewinnspiel runden das Angebot ab.

Mehr zum Familientag

04. - 06. September - Bad Bergzabern
Petite Fleur - der besondere Gartenmarkt. Im herrlichen Ambiente des Kurparks präsentieren regionale und überregionale Aussteller alles für den Garten. Pflanzen, die neusten Gartentrends, Gartenantiquitäten und -accessoires umfasst das Angebot. Ein vielfältiges Rahmenprogramm erwartet die Besucher. Auch kulinarisch ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am Freitag können die Besucher beim »Erlebnis bei Nacht« bis 22.00 Uhr bummeln und einkaufen.

Mehr zum Gartenmarkt

11. September - Kandel
Ein Erlebnis der besonderen Art erwartet die Besucher beim Nachtklettern im AbenteuerPark Kandel. Bei gutem Wetter sind zudem bunte Lichteffekten geplant. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 100 beschränkt, eine vorherige Kartenbestellung wird dringend empfohlen. Die Teilnahme kostet pro Person 28 €.

Mehr zum Nachtklettern

12. - 18. September - Dahn
Felsenland Sagenwoche mit Geschichten, die sich um verwunschene Plätze, Gestalten, Burgen und Felsen in der Region ranken. Erleben Sie eine Woche sagenhafter Erlebnisse, magischer Nächte, mystischer Orte und Geschichten im Dahner Felsenland. Es erwarten die Besucher geführte Wanderungen, sagenumwobene Geschichten, exklusive Burgführungen und mehr.

Mehr zur Sagenwoche

11. September - 04. Oktober - Ludwigshafen
Bereits zum dritten Mal präsentiert die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz das Sommer-Musikfest »Modern TImes« für die Metropolregion Rhein-Neckar. Herausragende Solisten und das Orchester bieten unter der Leitung von GMD Karl-Heinz Steffens eine musikalische Reise durch das 20. Jahrhundert. Los geht es mit dem Konzert »Why Patterns?« am 11. September im Ludwigshafener Palzbau.

Mehr zu »Modern Times«

Pfalz-Quiz

Mit der nächsten Ausgabe des Newsletters wollen wir gerne die Serie »Typisch pfälzisch« starten und möchten von Ihnen Vorschläge haben, welche Produkte Sie mit der Pfalz verbinden. Ob Dubbeglas, Saumagen oder Wurstmarkt - wir werfen einen Bick auf das Produkt und liefern Ihnen in den nächsten Ausgaben des Newsletters Informationen, Anekdoten und Geschichten rund um diese Pfälzer Produkte. Unter allen Einsendungen, die bis Montag, 14. September, mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und der Telefonnummer unter merkel@pfalz.de eingehen, verlosen wir drei Weinpakete mit je zwei Flaschen Pfälzer Wein.
Gewinner:
Im letzten Newsletter wollten wir von Ihnen wissen: Wie hieß der Kultsänger der Band Queen? Die richtige Antwort war natürlich »Freddie Mercury«. Unter allen richtigen Einsendunge wurden 3x 2 Karten für Verdis »Aida« und 3x2 Karten für die »Queen Revival Show« verlost. Gewonnen haben: Bernd L. aus Mannheim, Peter Z. aus Dossenheim, Harry K. aus Worms, Tino S. aus Bobenheim-Roxheim, Ilka R. aus Kaiserslautern und Albert Dieter F. aus Ramstein.
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei den Konzerten auf der Limburg!

Service-Links

Haben Sie
Anregungen oder Wünsche? Schicken Sie uns eine
E-Mail
!

Sie erhalten
diesen Newsletter, weil Sie sich mit der Adresse
newsletter@newslettercollector.com
dafür angemeldet haben.
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten,
klicken Sie bitte auf diesen Abmeldelink
oder melden Sie sich auf dieser Seite ab: www.pfalz.de/newsletter.

Pfalzwein e.V.
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon: +49 6321 91 23 28
Telefax: +49 6321 12881
E-Mail:
info@pfalz.de
Internet:
www.pfalz.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Edwin Schrank (1. Vorsitzender)
Landrätin Theresia Riedmaier (2. Vorsitzende)
Registergericht: Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein
Registernummer: VR 40829

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE149426484

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Absatz 2 RStV:
Dr. Detlev Janik


Pfalz.de

Categorieën: Koken | Eten | Drinken
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017