Lehrer finden SchmExperten gut: Lernen auch Sie die aid-Unterrichtsmaterialien im aid-Bildungsnewsletter 03/2015 kennen

2 jaren geleden


Text only:


B03/15 vom 03.12.2015


 

Lehrer wollen gutes Unterrichtsmaterial


"SchmExperten" im Klassenzimmer oder in der LernkÃŒche


So wÀhlen Sie das richtige Unterrichtsmaterial

LehrkrÀfte motivieren und unterstÌtzen


In FORM-Projekt "ErnÀhrungsbildung an Schulen" zieht Bilanz

Webinar fÌr LehrkrÀfte kommt gut an


Lehrerinnen haben sich online ausgetauscht

Service zu Allergenen


Kostenlos im aid-Medienshop herunterladen

Brauchen Sie oder Ihre Schule UnterstÃŒtzung?


IN FORM stellt ausgebildete LandFrauen zur VerfÃŒgung
 

Lehrer wollen gutes Unterrichtsmaterial



(aid) - Die Methodenvielfalt des Unterrichtsmaterials "SchmExperten" begeistert LehrkrÀfte seit 2011 und sein Nachfolger fÌr die LernkÌche steht ihm dabei in nichts nach. Die gute Umsetzbarkeit und inhaltliche QualitÀt beider Materialien wird von LehrkrÀften besonders hervorgehoben und als sehr gut bewertet. Dies bescheinigt auch der Ergebnisbericht einer eigens dafÌr durchgefÌhrten wissenschaftlichen Evaluation.
Durch die positive RÌckmeldung weiter bestÀrkt, möchte der aid noch mehr fÌr eine gute Bekanntmachung und Verbreitung in Schulen sorgen. Daher schlÀgt der aid auch neue Wege ein: Neben den bewÀhrten Lehrerfortbildungen informieren jetzt Webinare Ìber die Einsatzmöglichkeiten der "SchmExperten". Diese und weitere interessante Informationen haben wir in dieser Ausgabe des aid-Bildungsnewsletters fÌr Sie zusammengefasst.
Annika Rehm und Claudia Eck, www.aid.de


Weitere Informationen:
www.schmexperten.de
aid-Medien zum Thema:
aid-Unterrichtsmaterial "SchmExperten - ErnÀhrungsbildung in den Klassen 5 und 6", Bestell-Nr. 3979, 40 Euro
aid-Heft "SchmExperten - ArbeitsblÀtter", Bestell-Nr. 1586, 4 Euro
aid-Medienpaket "SchmExperten in der LernkÌche - ErnÀhrungsbildung in den Klassen 6 bis 8", Bestell-Nr. 3980, 55 Euro
aid-Ringordner "Die KÃŒchenkartei", Bestell-Nr. 3462, 15 Euro
www.aid-medienshop.de


nach oben

"SchmExperten" im Klassenzimmer oder in der LernkÃŒche


So wÀhlen Sie das richtige Unterrichtsmaterial



(aid) - Beim aid infodienst setzen gleich zwei Unterrichtskonzepte mit "SchmExperten" Impulse fÌr die praktische ErnÀhrungs- und Verbraucherbildung an weiterfÌhrenden Schulen.
Das erste Unterrichtskonzept startet in der Klasse 5 bzw. 6 und kann im Klassenzimmer durchgefÌhrt werden. Die SchÌlerinnen und SchÌler bereiten in jeder Einheit einfache kleine kalte Speisen zu und lernen Wissenswertes zu ErnÀhrung, SaisonalitÀt, Hygiene, Arbeitssicherheit und Zusatzstoffen. Es funktioniert tatsÀchlich im Klassenzimmer, weil alle MitbringauftrÀge und Aufgabenstellungen fÌr diesen Ort und sogar fÌr fachfremde LehrkrÀfte erarbeitet wurden.
Dagegen ist das Unterrichtsmaterial "SchmExperten in der LernkÌche" fÌr den Fachunterricht in der Sekundarstufe I konzipiert. Es umfasst neben warmen Rezepten und einer aufstellbaren KÌchenkartei viele Anregungen fÌr einen schÌlerzentrierten Unterricht. Sinn- und KÌchenexperimente, Forscherfragen, Selbstreflexionsbögen und die Erstellung eines Portfolios runden das Angebot ab.
Übrigens: In beiden Materialien finden LehrkrÀfte eine CD mit allen Unterlagen im offenen Format, sodass sie sie je nach SchÃŒlergruppe erweitern, vereinfachen und differenzieren können. Damit hat der aid sein Ziel erreicht: Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Unterrichtsgestaltung bestmöglich zu unterstÃŒtzen und damit zu entlasten. Die beiden Unterrichtskonzepte lassen sich gut verknÃŒpfen, bauen aber nicht aufeinander auf. Sie können völlig unabhÀngig voneinander eingesetzt werden.
Paula Stille, www.aid.de


nach oben

LehrkrÀfte motivieren und unterstÌtzen


In FORM-Projekt "ErnÀhrungsbildung an Schulen" zieht Bilanz



(aid) - Über das IN FORM-Projekt "ErnÀhrungsbildung an Schulen" des aid infodienst wurden bereits 4.000 LehrkrÀfte und LehramtsanwÀrter/-innen in mehr als 200 kostenfreien Lehrerfortbildungen dazu motiviert, "SchmExperten" fÃŒr ihren Unterricht im Klassenzimmer und in der LernkÃŒche zu nutzen. Nun liegt der Abschlussbericht der begleitenden wissenschaftlichen Evaluation vor und belegt den Erfolg mit Zahlen: Die teilnehmenden LehrkrÀfte gaben der Fortbildung im Durchschnitt eine Schulnote von 1,6 und wÃŒrden sie zu 98 Prozent weiterempfehlen. "Die Lehrerinnen und Lehrer waren sehr zufrieden.
Die VerknÌpfung der Fortbildung mit der Unterrichtshospitation am Vormittag war aus meiner Sicht sehr geeignet, um den LehrkrÀften Möglichkeiten fÌr die Umsetzung eines guten Verbraucherbildungsunterrichtes aufzuzeigen", so Silke Phieler, Studienleiterin und Landesfachberaterin im Fach Verbraucherbildung, Schleswig-Holstein. Rund 60 Prozent der Teilnehmenden nutzen die Materialien innerhalb eines Jahres fÌr ihren Unterricht. Die Ìbrigen haben zu 90 Prozent die feste Absicht, das Material noch einzusetzen.
Beide Unterrichtsmaterialien und die zu ihrer Bekanntmachung eingesetzten Fortbildungsveranstaltungen werden damit als sehr positive Maßnahmen beurteilt, die - so bewertet es die Zielgruppe der Lehrenden - geeignet sind, einen praktikablen und qualitativ hochwertigen Beitrag zur schulischen ErnÀhrungs- und Verbraucherbildung zu leisten.
Das Bundesministerium fÌr ErnÀhrung und Landwirtschaft fördert seit 2007 im Rahmen von IN FORM - Deutschlands Initiative fÌr gesunde ErnÀhrung und mehr Bewegung Projekte des aid im Bereich ErnÀhrungsbildung.
Dr. Barbara Kaiser, www.aid.de


Zusammenfassung der Evaluationsergebnisse:
http://www.aid.de/lernen/schmexperten_lehrerfortbildung.php


nach oben

Webinar fÌr LehrkrÀfte kommt gut an


Lehrerinnen haben sich online ausgetauscht



(aid) - Am 9. November veranstaltete das IN FORM-Projekt "ErnÀhrungsbildung an Schulen" des aid erstmals ein interaktives Webinar zum Unterrichtsmaterial "SchmExperten". Eine Stunde lang bekamen acht Lehrerinnen verschiedener Schulformen die Gelegenheit, Fragen zur Umsetzung in ihrer eigenen Klasse bzw. zu besonderen Gelegenheiten zu besprechen. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Webinar am 23. November erneut angeboten.
Webinare sind Seminare, die online stattfinden. Anspruch und Ziel des "SchmExperten"-Webinars war es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkrete Praxistipps erhalten, da das Material sehr vielfÀltig und auch fachfremd einsetzbar ist. Um Ìber einen reinen Online-Vortrag hinausgehen zu können, ist eine Anzahl von maximal zwölf LehrkrÀften optimal. Per Webcam und Audio konnten die Teilnehmenden sich sehen und hören. Sie erhielten im Vorfeld die wichtigsten Informationen zum Unterrichtsmaterial (Aufbau, Themen, Methoden, Umfang) zugeschickt und bereiteten sich auf das Webinar vor. So konnte die Moderatorin auf ein einheitliches Vorwissen aufbauen, gezielt Fragen stellen und auf individuelle Bedarfe der Lehrerinnen eingehen. Im Rahmen von IN FORM - Deutschlands Initiative fÌr gesunde ErnÀhrung und mehr Bewegung erhalten alle Teilnehmerinnen kostenfrei einen Ringordner "SchmExperten", sofern sie an einer Nachbefragung teilnehmen.
Gegebenenfalls werden im nÀchsten Jahr weitere Webinare zu den "SchmExperten" angeboten. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I können sich gerne unter der Angabe ihrer FÀcher und ihrer Schule melden bei: Hanne Roder, h.roder@aid-mail.de, Telefon 0228 8499-173.
Paula Stille, www.aid.de


nach oben

Service zu Allergenen


Kostenlos im aid-Medienshop herunterladen



(aid) - Als hilfreiche ErgÀnzung gibt es fÃŒr die beiden Unterrichtsmaterialien Allergeninformationen fÃŒr alle vorkommenden Rezepte. Diese Übersichten fÃŒr Allergiker finden Sie als kostenfreie Downloads im aid-Medienshop und unter www.schmexperten.de. Die Listen zeigen, welche Rezepte und Varianten ein oder mehrere der 14 Hauptallergene enthalten. Damit helfen sie Allergikern in Ihrer Klasse, Allergene zu erkennen und nennen gleichzeitig alternative Zutaten. ZusÀtzlich können Sie als Lehrkraft die Informationen nutzen, um das aktuelle Thema Allergenkennzeichnung im Unterricht aufzugreifen.
Melanie Braukmann, www.aid.de


Den Allergenservice finden Sie hier:
http://shop.aid.de/3979/schmexperten
http://shop.aid.de/3980/schmexperten-in-der-lernkueche-ernaehrungsbildung-in-den-klassen-6-bis-8


nach oben

Brauchen Sie oder Ihre Schule UnterstÃŒtzung?


IN FORM stellt ausgebildete LandFrauen zur VerfÃŒgung



(aid) - Im Rahmen einer Projektförderung fÌr die Jahre 2016 und 2017 unterstÌtzen neu ausgebildete LandFrauen Lehrerinnen und Lehrer beim Einsatz des aid-Unterrichtskonzeptes fÌr die 5. und 6. Klasse. Sie bringen ihr Know-How in haushalts- und ernÀhrungswissenschaftlichen Fragen ein, wÀhrend die Lehrkraft den pÀdagogischen Teil leitet. Bei der Auswahl der Inhalte und Methoden werden Bedarfe und Möglichkeiten der Schule berÌcksichtigt, um ein passgenaues Angebot zu schaffen.
Die LandFrauen-EinsÀtze werden im Rahmen eines IN FORM-Projektes des Deutschen LandFrauenverbandes finanziell gefördert. IN FORM ist Deutschlands Initiative fÌr Gesunde ErnÀhrung und mehr Bewegung. Sie wird vom Bundesministerium fÌr ErnÀhrung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium fÌr Gesundheit (BMG) getragen.
Annika Rehm, www.aid.de


Weitere Informationen:
www.landfrauen.info/themen/kompetent-im-alltag


nach oben

Impressum


Der aid-Bildungsnewsletter wird herausgegeben vom



aid infodienst
ErnÀhrung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn
Tel. 0228 8499-0
Internet: http://www.aid.de, E-Mail: aid@aid.de



mit Förderung durch das Bundesministerium fÌr ErnÀhrung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.



Vereinsregister (Reg.-Nr.: 2240) beim Amtsgericht Bonn



GeschÀftsfÌhrender Vorstand: Dr. Margareta BÌning-Fesel



Redaktion:



Claudia Eck: c.eck@aid-mail.de
Hildegard GrÀf: h.graef@aid-mail.de



Veröffentlichung kostenlos unter Quellenangabe Autorenname, www.aid.de
Über einen Beleg freuen wir uns.



aid infodienst - Wissen in Bestform
Ob Landwirtschaft, Lebensmittel oder ErnÀhrung: Der aid infodienst bereitet Informationen aus Wissenschaft und Praxis verstÀndlich auf, informiert umfassend, schnell und das seit mehr als 60 Jahren. Der aid infodienst ist ein gemeinnÌtziger Verein, der mit öffentlichen Mitteln gefördert wird. Er kann daher frei von Werbung und kommerziellen Interessen arbeiten.


 

Wenn Sie die Text-Version anstelle der HTML-Version erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.


 

Aid.de

Categorieën: Magazine Nieuws Media
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018