Likemedien-Ranking, mysteriöse Merkel-Moderationskarten, a ufgeblasene Merkel, Medien-Woche, Madsack trennt sich von Stefa nie Hauer, iPhone X, Presserat rügt Bild und FAZ

Afgelopen vrijdag om 17:12


Text only:



Abend-Newsletter vom 15. September 2017
Gesendet an: newsletter@newslettercollector.com

Likemedien-Ranking: Sky Sport springt von 75 auf 32, Focus Online rückt an die Welt heran

 


 
Die deutschsprachigen Medien haben im August mehr Interaktionen mit ihren Artikeln auf Facebook und Twitter eingesammelt als im Juli. Für 67 der 100 erfolgreichsten Websites ging es in Sachen Likes, Shares & Co. nach oben, 33 verloren welche. Zu den großen Gewinnern des Monats gehört dabei die ... mehr...
 
SPECIAL
Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer
Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden Jahren viel Aufsehen in der Social Media Branche erregt hat: Snapchat. Deutschland-Chefin Marianne Bullwinkel nutzte die Digitalmesse für ihren ersten öffentlichen Auftritt und brachte Zahlenmaterial mit, das darüber aufklärt, wie die fünf Millionen tägliche Nutzer in Deutschland snappen. mehr »
 

Cover der Woche: die aufgeblasene Angela Merkel und der „Kriegskopf“ Kim Jong-un

 
Die Bundestagswahl steht kurz vor Tür, doch die Qualität der politischen Cover in Deutschland ist noch immer nicht sonderlich kreativ. Ausnahmen diesmal: Der Freitag und die Titanic. Bewegend ist zudem die starke Titelseite des Berliner Kuriers zu Heiner Geißler und das New Yorker zu Kim Jong-un 
mehr...
 

Wochenrückblick: Was es mit der mysteriösen Merkel-Moderationskarte von ZDF-Chefredakteur Frey auf sich hatte

 
In sozialen Netzwerken machte ein vermeintliches Skandälchen zur ZDF-Sendung „Klartext, Frau Merkel“ die Runde. Ex-SpOn-Chef Florian Harms versucht, aus T-Online.de eine Marke mit journalistischem Wumms zu machen und das iPhone ist das wohl teuerste Wegwerfprodukt aller Zeiten. Der MEEDIA-Wochenrück... 
mehr...
 

Nach peinlicher Lobby-Attacke auf Martin Schulz: Madsack trennt sich von LN-Geschäftsführerin Stefanie Hauer

 
Paukenschlag bei den Lübecker Nachrichten: Geschäftsführerin Stefanie Hauer verliert bei der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe den Rückhalt. Die ehemalige Zeit-Managerin wird das Unternehmen verlassen. Grund dürfte ihr unglückliches Auftreten beim Journalistentalk mit SPD-Kanzlerkandi... 
mehr...
ANZEIGE
Qualitätsmarktführer G+J e|MS wächst und wächst unter dem Dach der Ad Alliance
Ab dem 01.01.2018 liegt die In-Page-Vermarktung für alle digitalen Marken aus dem Portfolio der Mediengruppe RTL wie ntv.de, kochbar oder wetter.de bei G+J e|MS, während die In-Stream- und Out-Stream-Vermarktung durch IP Deutschland erfolgt. Alle Werbekunden bekommen so noch mehr skalierbare Reichweite für ihre Kampagne und können innovative Produktentwicklungen über die beiden Portfolios hinweg als First Mover für ihre Kommunikation nutzen. mehr...
 

Medien-Woche: Sind knapp 10.000 Euro pro Monat für einen ARD-Redakteur eigentlich angemessen?

 
EIne neue Folges unseres Podcasts "Die Medien-Woche" mit Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (DIE WELT). Diesmal geht es u.a. um die Gehälter-Debatte der ARD. Sind fast 10.000 Euro für einen langjährigen Redakteur angemessen oder übertrieben? Und wieviel Transparenz brauchen wir eigentlich? Außerdem: der gefallene Manager-Star Thomas Middelhoff und die Medien, Klaas goes Politik-TV und T-Online.de probiert es mit Journalismus. 
mehr...
 

Presserat missbilligt Fahndungsaufruf zu G20-Gewalttätern in Bild und rügt FAZ für homophoben Kommentar

 
Nach den gewalttätigen Krawallen während des G20-Gipfels druckte die Bild Fotos mutmaßlicher Randalierer und rief die Leser dazu auf, sachdienliche Hinweise zu den gezeigten Personen der Polizei zu melden. Dafür sprach der Presserat nun eine Missbilligung aus: Es gehöre nicht zur Aufgabe der Presse, selbständig nach Bürgern zu fahnden. Rügen sprachen die Medienwächter u.a. gegen Focus Online, Bild.de und die FAZ aus.  
mehr...
 

iPhone X: Warum Apple mit seinem neuen Smartphone-Flaggschiff ein hohes Risiko eingeht

 
Apple-Fans haben einen neues Objekt der Begierde: Das iPhone X besitzt alle Zutaten eines Kultsmartphones – es ist schick, es ist neu, es ist teuer, sehr teuer. Wird es der erwartete Kassenschlager? In der westlichen Welt, in der für Smartphones auch über 1000 Euro bezahlt werden können, vermutlich. Und doch geht Apple mit dem iPhone X-Launch ein so hohes Risiko wie seit Jahren nicht mehr ein: Die restliche Produktlinie sieht nämlich plötzlich buchstäblich alt aus.  
mehr...
 

#GähnOfThrones zwischen Merkel und Schulz: Böhmermanns lahmes Comeback nach der Sommerpause

 
Jan Böhmermann ist mit seinem „Neo Magazin Royale“ zurück aus der Sommerpause und legt gleich einmal eine sich selbsterfüllende TV-Prophezeiung hin. So lautete das Oberthema der Sendung „Mein Gott, ist der Wahlkampf langweilig“. Und wie war die Sendung? Genau: langweilig. Dabei kann der ZDF-Moderator doch auch lustig, wie er in einer wunderbaren Zeitschriften-Parodie beweist, in der er nach Barbara und Joko weitere mögliche Star-Zeitschriften zeigt, wie „O Freunde“ von Helena Fürst. 
mehr...
 

„Kannst Du Echsen-Merkel stoppen?“ Bohemian Browser Ballet präsentiert Politik-Zirkus als Actionfiguren

 
Die Satiriker vom Bohemian Browser Ballet haben bei Facebook ein Video mit dem "Masters of Germany" veröffentlicht. Das Video zeigt Spitzenpolitiker als Plastik-Actionfiguren im Stil der "Masters of the Universe". Figuren und Filmchen sind überaus witzig geraten. 
mehr...
 
Es gehört nicht zur Aufgabe der Presse, selbständig nach Bürgern zu fahnden, ohne dass ein offizielles Fahndungsersuchen seitens der Staatsanwaltschaft vorliegt.

Der Presserat missbilligt den eigenmächtigen Fahndungsaufruf zu G20-Gewalttätern der Bild

 
absatzwirtschaft-biznet.de
Virtual Reality im Car Clinic-Test: Darstellung sehr realistisch
Gudrun Witt
Kommunale 2017: codia zeigt digitale Akte am DATABUND-Gemeinschaftsstand
Frank Zscheile
PROCAD-Truck machte Station auf dem Nürburgring
Frank Zscheile
Individualisierung und Intermodalität als Statustreiber des Autos 4.0
Dr. Konrad Weßner
Autonamen: Kompliziertes einfach machen
Sybille Kircher
Entwicklungsprogramm AzubiDATE stärkt Kompetenzen für Ausbildung und Beruf
Walter Kapp
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Kundenzentrierung
Ursula Liphardt
Amazon Erfolgsmessung und Optimierung
Wolfgang Schilling
dmexco 2017: Revolutionäre Performance mit Artificial Intelligence
Bernhard Müller-Hildebrand
Die Zukunft der Weiterbildung heißt Live Online Learning
Bernhard Müller-Hildebrand
biznet-Termine
Crashkurs Marketing
18.09.2017 - 19.09.2017 | Berlin
Erfolgreich verhandeln mit dem Betriebsrat
18.09.2017 - 19.09.2017 | Köln
Small Talk für Techniker und Ingenieure auf englisch
18.09.2017 - 18.09.2017 | Raum Heidelberg
Crashkurs Marketing
18.09.2017 - 19.09.2017 | Berlin
Vorsprung durch Kreativität
18.09.2017 - 19.09.2017 | Hamburg
Konfliktmanagement und Kommunikationstraining
18.09.2017 - 19.09.2017 | Münster
Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten
18.09.2017 - 19.09.2017 | Frankfurt am Main
Das Mitarbeitergespräch
18.09.2017 - 19.09.2017 | Münster
Zeitmanagement und Selbstmanagement
18.09.2017 - 19.09.2017 | Hamburg
Wie wirke ich auf Andere?
18.09.2017 - 19.09.2017 | Wien
MEEDIA GmbH & Co. KG
Werbung auf MEEDIA?
Kleine Johannisstraße 6
20457 Hamburg
Tel.: 040 431 79 47-0
Fax: 040 431 79 47-33
E-Mail: info(at)meedia.de
Geschäftsführer:
Georg Altrogge, Andrea Wasmuth
Über alle Werbemöglichkeiten auf MEEDIA
informiert Sie gern Carola Bartels,
Tel.: 040/431 79 47-16 oder carola.bartels(at)meedia.de.
Unsere Mediadaten stehen hier zum Download bereit.
Zum Abmelden klicken Sie hier.
Um das Abonnement anzupassen klicken Sie hier.

Deel deze nieuwsbrief op

© 2017