Neues von DarmstadtNews.de

8 dagen geleden


Text only:


Neues von DarmstadtNews.de




Wissenschaftsstadt Darmstadt sucht stellvertretende Schiedsperson für Eberstadt
„Klasse kauft ein“: Gemeinsames Projekt von Erich-Kästner-Schule und Stadtteilbibliothek Kranichstein
Kanal-Erneuerung: Pallaswiesenstraße wird zur Baustelle
Linie N: Haltestelle „Gewerbepark“ entfällt
Linien WE3, WE4: Haltestellen verlegt


Wissenschaftsstadt Darmstadt sucht stellvertretende Schiedsperson für Eberstadt



Posted: 13 Feb 2019 08:26 AM PST


Im Schiedsamtsbezirk Eberstadt ist die Stelle einer stellvertretenden Schiedsperson zu besetzen. Dafür sucht die Wissenschaftsstadt Darmstadt eine Bürgerin oder einen Bürger mit Wohnsitz in Eberstadt, der oder die ihrer Persönlichkeit nach zur Streitschlichtung besonders befähigt ist. Die ehrenamtlich tätige Schiedsperson wird von der Stadtverordnetenversammlung für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Zu den Aufgaben von Schiedspersonen gehört es, in  bestimmten bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten (vor allem Nachbarstreitigkeiten) sowie bei Strafdelikten, bei denen das öffentliche Interesse der Staatsanwaltschaft an der Strafverfolgung fehlt (etwa Beleidigungen), zwischen den streitenden Parteien zu schlichten. Eberstädterinnen und Eberstädter, die diese Aufgabe übernehmen möchten, können ab sofort ihre Bewerbung und ihren Lebenslauf per Mail an rechtsamt [at] darmstadt [dot] de senden – oder per Post an Wissenschaftsstadt Darmstadt, Rechtsamt, Luisenplatz 5 A, 64283 Darmstadt. Rückfragen werden unter Fernruf 06151 13 24 62 beantwortet.


Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt



„Klasse kauft ein“: Gemeinsames Projekt von Erich-Kästner-Schule und Stadtteilbibliothek Kranichstein



Posted: 13 Feb 2019 08:24 AM PST


Die Erich-Kästner-Schule und die Stadtteilbibliothek Kranichstein starten dieser Tage eine gemeinsame Aktion zur Leseförderung. Bei dem Projekt „Klasse kauft ein“ darf eine sechste Klasse Bücher für die Bibliothek auswählen und einkaufen. Ein Projekt, das die Schülerinnen und Schüler zum Lesen anregt und zur Identifikation mit ihrer Stadtteilbibliothek beiträgt. Das Projekt wird unterstützt durch eine Spende der Bauverein AG über 500 Euro. „Ich begrüße diese Initiative ausdrücklich“, sagt Bürgermeister und Schuldezernent Rafael Reißer. „Bücher stehen gerade bei jungen Menschen in harter Konkurrenz zu anderen Medien. Da ist alles willkommen, was die Leselust bei Schülerinnen und Schülern anregt.“


Aufgrund der ihnen übertragenen Verantwortung – so die pädagogische Intention –  identifizieren sich die Schüler und Schülerinnen stärker mit ihrer Stadtteilbibliothek und der von ihnen ausgewählten Literatur. Bücher werden Gesprächsthema und die Schüler werden zum Besuch der Bibliothek und zum Ausleihen animiert. Der Kontakt zwischen Schule und Bibliothek, zwischen Lehrern und Bibliotheksleitung wird verbessert. Nicht zuletzt erfährt die Stadtteilbibliothek etwas über die Vorlieben der älteren Kinder und kann den eigenen Bestandaufbau passender machen.


Die Schüler und Schülerinnen einer sechsten Klasse sichten den Buchmarkt mit Hilfe von Verlagskatalogen und suchen sich jeweils zwei bis drei Wunschbücher aus. Pro Schüler wird jeweils ein Buch ausgewählt und bestellt. Die Buchhandlung wird besucht und die Bücher werden abgeholt, im Anschluss wird die Stadtbibliothek besucht. Die Bücher bekommen einen Aufkleber, der auf das Projekt, das empfehlende Kind und den Bauverein hinweist. Die Bücher werden an die Schüler verliehen und sind Teil der Unterrichtgestaltung, es folgt eine Präsentation in der Bibliothek. „Bücher von Schülern für Schüler aussuchen zu lassen, empfinden wir als tollen Ansatz, um die Lesefreude der Kinder sowie das Interesse an Bibliotheken zu fördern. Wir freuen uns, ein Teil dieses Projekts zu sein und einmal mehr die Erich-Kästner-Schule unterstützen zu können, mit der wir schon in der Vergangenheit einige Projekte durchgeführt haben“, so Sybille Wegerich, Vorstand der Bauverein AG.


Die Stadtteilbibliothek Kranichstein hat die Besonderheit, in einer Schule angesiedelt zu sein. Diese Konstellation ist in Darmstadt einmalig. Es gilt, gerade in einem nicht bildungsbürgerlichen Umfeld diese Besonderheit zu pflegen, und dazu ist dieses Projekt gut geeignet. Mit der Stadtteilbibliothek haben die Schüler Zugriff auf ein umfassendes und aktuelles Angebot von rund 15 000 Medien und können zudem ihren Blick Richtung Stadtbibliothek als Ganzes weiten. Bei der Stadtteilbibliothek, die sehr verschiedene Alters- und Nutzungsinteressen bedienen muss, ist eine so spezielle Bestandserneuerung in einem kleineren Teilbereich eigentlich nicht vorgesehen. Die Spende von 500 Euro der Bauverein AG hilft hier sehr, sie unterstreicht die Besonderheit des Projekts, und der ungewöhnliche Weg, Schülern die Auswahl von Büchern zu überlassen, passt gut dazu. „Für diese Unterstützung danke ich dem Bauverein“, sagt Bürgermeister Reißer.


Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt



Kanal-Erneuerung: Pallaswiesenstraße wird zur Baustelle



Posted: 13 Feb 2019 08:22 AM PST


Die Wissenschaftsstadt Darmstadt plant, die Pallaswiesenstraße zwischen Mainzer Straße und Gräfenhäuser Straße grundhaft zu erneuern. Zuvor muss der Mischwasserkanal aus den Baujahren 1920 bis 1961, der hydraulisch stark überlastet ist und zusätzlich zur Entlastung des Kanals in der Gräfenhäuser Straße benötigt wird, durch Stahlbetonrohre mit einem Durchmesser von 0,70 bis 1,40 Meter ersetzt werden. Die Länge der auszutauschenden Kanalstrecke beträgt rund 790 Meter.


„Dies ist ein weiteres ambitioniertes Vorhaben, mit dem die Wissenschaftsstadt Darmstadt in ihre Infrastruktur investiert, um sie zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger funktionstüchtig zu erhalten oder, wo nötig, ihre Leistungsfähigkeit zu steigern“, erklärt Baudezernentin Barbara Boczek. „Um die Beeinträchtigungen für den Verkehr so erträglich wie möglich zu halten, unterteilen wir die Strecke von der Mainzer Straße bis zur Gräfenhäuser Straße in mehrere Bauphasen, die durch die seitlich einmündenden Straßen vorgegeben sind. Während der gesamten Bauzeit kann die Pallaswiesenstraße dank einer provisorischen Spur stadtauswärts befahren werden.“


Begonnen wird mit Sondierungsmessungen, um die Kampfmittelfreiheit des Baugeländes zu überprüfen. Anschließend wird auf der Südseite der Pallaswiesenstraße eine Behelfsfahrbahn erstellt, die es ermöglicht, den stadtauswärts (nach Westen) strebenden Verkehr an der Baugrube vorbeizuführen. Der stadteinwärts kommende Verkehr – auch die Autobusse – wird über die Mainzer Straße zur Landwehrstraße und zur Rößlerstraße umgeleitet. Radfahrer können den südlichen Fußweg auch stadteinwärts benutzen.


Nach Freigabe der Bauflächen folgen die eigentlichen Kanalbauarbeiten, die östlich der Kreuzung Mainzer Straße begonnen werden. Die Kanalbauarbeiten wandern dann mit einer Grabenlänge von je fünfzig Meter bis zur Gräfenhäuser Straße / Kirschenallee nach Osten und biegen dann in die Gräfenhäuser Straße nach Nordwesten ab. Die Gesamtkosten der Kanalbaumaßnahme betragen rund 3,7 Millionen Euro. Die Kanalbaumaßnahme wird am Montag, 18. Februar 2019, begonnen und etwa 15 Monate dauern.


Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt



Linie N: Haltestelle „Gewerbepark“ entfällt



Posted: 13 Feb 2019 08:19 AM PST


Wegen Bauarbeiten in der Straße Am Kloßberg fährt die Line N von Montag (18.02.19) an bis einschließlich Freitag (1. März) in Mühltal eine Umleitung. Die Haltestelle „Gewerbepark“ entfällt in beide Richtungen.


Download: Fahrplan der Linie N vom 18.2.-1.3.2019 (PDF, 92 KB)



Linien WE3, WE4: Haltestellen verlegt



Posted: 13 Feb 2019 08:16 AM PST


Wegen Kanalbauarbeiten in der Pallaswiesenstraße fahren die Linien WE3 und WE4 von Montag (18. Februar 2018) an in Richtung Hauptbahnhof eine Umleitung.


Die Haltestellen „Pfnorstraße“ und „Mainzer Straße“ werden in Richtung Hauptbahnhof in die Mainzer Straße auf Höhe der Hausnummern 114 und 68 verlegt. Die Haltestelle „Windmühle“ entfällt. In Richtung Weiterstadt fahren die Linien WE3 und WE4 regulär.


You are subscribed to email updates from DarmstadtNews.de.
To stop receiving these emails, you may unsubscribe now.
Email delivery powered by Google
Google, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States

Darmstadtnews.de

Categorieën: Gemeente Informatie Lokaal
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2019