Newsletter Februar 2017

1 jaar geleden


Text only:

Bühnen der Stadt Gera & Landestheater Altenburg | Newsletter Februar 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Newsletter-Abonnenten,

in unseren Theaternachrichten informieren wir Sie wie immer im Detail
über Premieren, Konzerte und Gastspiele des Monats und geben Tipps.

Falls Sie Vorschläge und Anregungen haben oder ein bisschen Kritik üben
wollen: Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns über jede
Rückmeldung.

Bleiben Sie Ihrem Theater gewogen!

Mit freundlichem Gruß

Evelyn Böhme-Pock
Pressereferentin
Theaterplatz 1
07548 Gera
Telefon: 0365/8279206
presse@tpthueringen.de

----------------------------------------------------------------------------
PREMIEREN
----------------------------------------------------------------------------

Ein Schaf fürs Leben
Puppentheater nach dem Kinderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust (ab 5
Jahren)
Mi. 22. Februar 10 Uhr · Heizhaus Altenburg (bereits ausverkauft)
Abendvorstellung für Erwachsene: Fr. 24. Februar 19:30 Uhr · Heizhaus
Altenburg
Familienvorstellung: Sa. 25. Februar 16 Uhr · Heizhaus Altenburg
mehr ... (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-1
)


IMAGES:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-2


Der Hauptmann von Köpenick
Ein deutsches Märchen von Carl Zuckmayer
So. 26. Februar 18 Uhr · Großes Haus Altenburg
Theaterfrühstück: So. 19. Februar 11 Uhr · Heizhaus Altenburg (Eintritt
frei)
Weitere Vorstellungen in Altenburg: Fr. 3. März · 19:30 Uhr + Sa. 18.
März · 19:30 Uhr + Mi. 29. März · 18:00 Uhr (zum JOKERpreis) + So. 16.
April · 18:00 Uhr
mehr ...
(Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-3
)


IMAGES:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-4

----------------------------------------------------------------------------
KONZERTE
----------------------------------------------------------------------------

Mit Cherubini in Gera, Altenburg und in der Frauenkirche Dresden
Das 5. Philharmonische Konzert bei Theater und Philharmonie Thüringen
steht ganz im Zeichen des Komponisten Luigi Cherubini (1760 bis 1842) und
wird in Kooperation mit der Internationalen Cherubini Gesellschaft e. V.
realisiert.
Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera unter Leitung von
Frauenkirchenkantor Matthias Grünert und der Kammerchor der Frauenkirche
Dresden sind mit diesem Cherubini-Programm am 8. und 9. Februar im
Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera und am 10. Februar, jeweils 19:30
Uhr, im Landestheater Altenburg zu erleben. Am 11. Februar um 20:00 Uhr
erklingt das Requiem in der Frauenkirche Dresden als Gedenkkonzert zum
Jahrestag der Zerstörung Dresdens 1945.
Die Solisten sind Akiho Tsujii, Tobias Hunger und Paul Kroeger.
Das Konzert wird aufgenommen. Rondeau Production (Leipzig) plant in
Zusammenarbeit mit der Cherubini-Gesellschaft, Theater&Philharmonie
Thüringen und der Frauenkirche eine CD, die im Herbst 2017 erscheinen
soll. mehr ... (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-5
)

Die Schöpfung – Eine musikalische Erzählung von Helme Heine im
Schülerkonzert in Gera und Altenburg
Um „Die Schöpfung“ dreht sich das Schülerkonzert für die 1. bis 4.
Klassen bei Theater&Philharmonie Thüringen, aber nicht Joseph Haydns
berühmte Komposition ist gemeint, sondern eine Erzählung des
international bekannten Autors und Illustrators Helme Heine, die von dem
Salzburger Komponisten Reinhard Seifried vertont wurde. Am 14. Februar
9:00 + 10:30 Uhr im Landestheater Altenburg und am 15. Februar 9:00 Uhr im
Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera schlüpft Konzertdramaturgin und
Musikpädagogin Laura Knoll in die Rolle der Erzählerin und das
Philharmonische Orchester Altenburg-Gera spielt dazu unter der Leitung von
Thomas Wicklein.
Helme Heines Bilderbuch beschreibt für Kinder auf phantasievolle Weise,
wie Gott die Welt erschaffen hat. Doch die Erzählung beschränkt sich
nicht nur auf die Schöpfungsgeschichte, denn mit Adam und Eva ist diese
ja nicht zu Ende. mehr ... (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-6
)

----------------------------------------------------------------------------
INFO
----------------------------------------------------------------------------

Premieren-Verschiebung
Die für 25. März 2017 in der Bühne am Park Gera geplante Premiere der
hebräischen Kammeropern Die Jugend Abrahams und Saul in Ein Dor kann aus
organisatorischen Gründen erst in der nächsten Spielzeit stattfinden.
Der neue Premierentermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

----------------------------------------------------------------------------
TIPPS
----------------------------------------------------------------------------

Die Festwoche des Thüringer Staatsballetts
geht an diesem Wochenende mit sechs Veranstaltungen zu Ende. Am Freitag um
19:30 Uhr heißt es im Großen Haus der Bühnen der Stadt „Thüringen
tanzt“ (Link:
Link
) und die gemeinsame Gala der Compagnien aus Nordhausen, Eisenach und
Altenburg-Gera geht über die Bühne. Die drei Ballettdirektoren Ivan
Alboresi, Andris Plucis und Silvana Schröder laden um 18:45 Uhr in den
Chorsaal zur Einführung ein.
Am 3. Februar um 20 Uhr und nochmals am 4. Februar um 16 Uhr tritt in der
Bühne am Park das Spellbound Contemporary Ballet aus Rom auf. Die
italienische Compagnie zählt aufgrund ihres unverwechselbaren Stils,
ihrer Choreografien voller Poesie und Bildkraft und der technischen
Brillanz ihrer Tänzer zu den besten ihres Landes. Spellbounds
Bewegungssprache, geprägt von der Handschrift des Choreografen Mauro
Astolfi, verbindet in einzigartiger Weise die Grundlagen des klassischen
Balletts mit dem stetigen Drang nach Erneuerung und emotionaler Tiefe. In
der Bühne am Park ist die Compagnie ganz nah zu erleben und zeigt die
Bandbreite ihrer Ausdruckskraft in fünf eigenständigen Werken:
Controfase, Lost For Words, The Hesitation Day, Small Crime und She Is On
The Ground. Ein Muss für alle Liebhaber des zeitgenössischen Balletts.
Für diese drei Gastspiele sind noch wenige Karten zu haben.
Die Aufführung des Balletts Anita Berber – Göttin der Nacht in der
Choreografie von Jiří Bubeníček am Sa. 4. Februar 19:30 Uhr im Großen
Haus ist fast ausverkauft. Nachfrage nach Restkarten an der Abendkasse.
Nach jeder Abendvorstellung werden die Besucher in der Lounge im Chorsaal
erwartet. Am Fr. 3. Februar ist das Publikum eingeladen, selbst das
Tanzbein zu schwingen. Spiegelfoyer und Lounge sind bis 2:00 Uhr geöffnet.
Am Sa. 4. Februar von 11 bis 12 Uhr, kann man dem Thüringer Staatsballett
beim offenen Training in der Bühne am Park zusehen. Der Eintritt ist
frei! Wer Lust zum Mitmachen bekommt, kann sich 13:30 Uhr mit
Trainingssachen in der TheaterFABRIK/ Tonhalle Gera einfinden, wo Nanna
Przetak einen zeitgenössischen Tanzworkshop für Interessierte ab 14
Jahren gibt. Anmeldungen unter info@theaterfabrik.de
mehr ... (Link:
Link
)

Letzte Gelegenheit
die Opernwiederentdeckung von Hans Sommers Rübezahl und der Sackpfeifer
von Neiße (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-9
) auf der Bühne des Landestheaters zu erleben, ist am Fr. 3. Februar
19:30 Uhr. Interessierte können um 18:45 Uhr eine Einführung besuchen.

Letzte Gelegenheit
die berühmte „Theater-Bank Altenburg-Gera“ zu besuchen, haben die
Theaterfreunde zum Traditionellen Faschingskonzert (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-10
) am So. 5. Februar um 14:30 Uhr im Großen Haus des Landestheaters
Altenburg. Die Musiker des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera
schlüpfen in die Rollen von Bankangestellten, die unter der strengen
Leitung ihres Bankdirektors Thomas Wicklein aufspielen.

Letzte Gelegenheit
Kruso (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-11
) nach Lutz Seilers preisgekröntem Roman in der Fassung von Petra
Paschinger ist zum letzten Mal am Sa. 11. Februar 19:30 Uhr im
Landestheater Altenburg zu erleben.
TheaterJOKER: 16€ auf allen Plätzen / 8 € für Schüler,
Auszubildende, Studenten

Puppentheater in den Winterferien in Altenburg und Gera
In den Winterferien vom 4. bis 12. Februar halten die Puppenspieler in
Gera und Altenburg ein reichhaltiges Angebot für die jüngsten
Theaterfreunde parat.
Ein Schaf fürs Leben (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-12
) eröffnet die Ferienwoche im Puppentheater Gera am Wochenende. Am S. 4.
Februar um 16 Uhr und So. 5. Februar um 10 Uhr steht diese herzige
Geschichte, die im Winter spielt, für Kinder ab 4 Jahren auf dem
Programm.
Das beliebte Märchen Rotkäppchen (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-13
) der Brüder Grimm spielt Lys Schubert am 8., 10. und 12. Februar, um 10
Uhr im Puppentheater Gera. Am 9. Februar gibt es gleich zwei Vorstellungen
um 9:00 Uhr und um 10:30 Uhr. Die Samstagvorstellung am 11. Februar
beginnt um 16 Uhr. In Rotkäppchen - oder Von der Suche nach dem, was
richtig ist - erleben die kleinen Zuschauer, was man im Wald entdecken
kann, wenn man tiefer hineingeht ...
Im Theater unterm Dach in Altenburg spielt Marcella von Jan am 8., 9. und
12. Februar, um 10 Uhr sowie am Sa. 11. Februar um 16 Uhr das Märchen
Rapunzel (Link:
http://www.tpthueringen.de/index.php?id=247&rid=t_2063&mid=64&aC=d3b0e2f9&jumpurl=-14
). Man höre und staune: diese Inszenierung hat die Puppenspielerin jetzt
30 Jahre in ihrem Repertoire. Die Generationen von Kindern wachsen nach
und die Begeisterung für die liebevolle Inszenierung lässt nicht nach.
Inzwischen besuchen die Kinder von einst das Märchenspiel mit ihren
Kindern.
Fragen Sie nach der günstigen Familienkarte! Vorbestellung wird unbedingt
empfohlen.

Theatercafé erst im März
Das für den 25. Februar geplante Theatercafé der Gesellschaft der
Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. entfällt. Das nächste
Theatercafé ist erst am Sa. 11. März um 14:30 Uhr in der Bühne am Park
Gera. Zu Gast bei Günter Markwarth sind an diesem Nachmittag die
Schlagzeuger aus dem Philharmonischen Orchester Altenburg –Gera Matthias
Masur, Martin Burkhardt und Frank Thiem.
Karten für das Theatercafé sind zum Preis von 12 € inklusive Kaffee
bzw. Tee und Kuchen sowie einem Glas Sekt in der Pause oder zum Preis von
8,- Euro ohne Kaffeegedeck an der Theaterkasse erhältlich.


--------------------------------------------------------------------------------
Newsletter abbestellen oder Profil bearbeiten:
index.php?id=149&cmd=edit&aC=d3b0e2f9&rU=2063


Deel deze nieuwsbrief op

© 2018