Serie - So schützen Sie sich vor Ei nbrechern

1 jaar geleden


Text only:

        Liebe Leserinnen und Leser,        fast alle drei Minuten knacken Einbrecher in Deutschland Wohnungstüren und Fenster auf. Von etwa 167.000 Einbrüchen ist in der Polizeilichen Kriminalstatistik zu lesen, lediglich run 15% davon können aufgeklärt werden. Doch woran liegt das? Hauptsächlich am mangelnden sicherheitsbewussten Verhalten vieler Bürger. Fragen Sie sich doch einmal selbst: Schließen Sie Ihre Haustür ab oder ziehen Sie sie nur zu? Lassen Sie im Urlaub von Freunden oder Nachbarn Ihren Briefkasten leeren?   Am 30. Oktober ist der Tag des Einbruchschutzes - Zeit, um sich Gedanken über die Sicherheit Ihres Zuhauses zu machen. Wie Sie sich vor Einbrechern schützen können, erklärt Ihnen Einbruchschutzexperte Harald Schmidt, Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention. Bis zum Tag des Einbruchschutzes bekommen Sie ab jetzt von ihm jede Woche Tipps und Informationen für ein sicheres Zuhause.           Was passieren kann, wenn beispielsweise Fenster und Türen nicht ausreichend gesichert sind, zeigt Ihnen die Einbrecherlegende die ELSTER:                   Weitersagen! Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt, sagen Sie es bitte weiter. Haben Sie Anregungen oder Wünsche, dann teilen Sie uns diese bitte mit unter: info@polizei-beratung.de       
Hinweise zum Bürger Newsletter:
Der Bürger-Newsletter ist ein Service der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes.
Wenn Sie den Newsletter zukünftig nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden
 
Herausgeber:
Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes Zentrale Geschäftsstelle c/o LKA Baden Württemberg Taubenheimstr. 85 70372 Stuttgart Telefon: 0711 / 54 01 - 20 62 Telefax: 0711 / 22 68 000 Internet: www.polizei-beratung.de E-Mail: info@polizei-beratung.de
  

Polizei-beratung.de

Categorieën: Politiek | Politieke Partij
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018