Silvester im Theater Basel, Wiederaufnahme DREI SCHWESTERN, neues Ballett SCHWANENSEE und Extras

11 maanden geleden


Text only:


Silvester
im Theater Basel, Wiederaufnahme DREI SCHWESTERN, neues Ballett SCHWANENSEE
und Extras

Liebe Newsletterabonnent_innen


Lassen Sie mit uns die Korken knallen! Besuchen Sie zuerst eine
Vorstellung und feiern Sie anschliessend im Foyer Grosse Bühne mit Band
und DJ ins neue Jahr. Die Silvesterparty wird moderiert von Tom Ryser.


Silvestervorstellungen

19–20.50 Uhr, Kleine
Bühne
DER REVISOR ODER: DAS SÜNDENBUCH
Komödie
von Lukas Linder nach Nikolai Gogol
Billette CHF 51.– bis
60.–, inkl. Silvesterparty + Cüpli


Trailer DER REVISOR ODER: DAS
SÜNDENBUCH


JETZT SILVESTERTICKETS FÜR 'DER REVISOR ODER: DAS
SÜNDENBUCH' BUCHEN


19.30 Uhr, Grosse Bühne
LA CENERENTOLA (Aschenputtel)
Oper von Gioachino
Rossini
Es spielt das Sinfonieorchester Basel.
Billette CHF
80.– bis 181.–, inkl. Silvesterparty + Cüpli


JETZT SILVESTERTICKETS FÜR 'LA CENERENTOLA
(ASCHENPUTTEL)' BUCHEN

20–21.50 Uhr, Schauspielhaus
DIE SCHWARZE SPINNE
Schauspiel nach der Novelle von
Jeremias Gotthelf
Billette CHF 39.– bis 60.–, inkl.
Silvesterparty + Cüpli


Trailer DIE SCHWARZE SPINNE


JETZT SILVESTERTICKETS FÜR 'DIE SCHWARZE SPINNE'
BUCHEN

Wiederaufnahme 

DREI SCHWESTERN
Schauspiel von Simon Stone nach
Anton Tschechow

Das Erfolgsstück von Simon Stone steht wieder auf
dem Spielplan!
Für die Vorstellung am Stephanstag DI 26. Dezember
2017 gibt es noch Tickets. Die Vorstellungen am SO 12. November und DI
12. Dezember 2017 sind fast ausverkauft. 


JETZT BUCHEN

Ballett-Extra und Premiere SCHWANENSEE

SA 11. November 2017,
10.30–12.15 Uhr Foyer Grosse Bühne
BALLETT-EXTRA
Bettina Fischer (Dramaturgin) und
Stephen Delaney (Klavier) werfen einen historisch-musikalischen Blick auf
dieses berühmte Werk der Tanzgeschichte. Im Anschluss
Probenbesuch. 
BILLETTE CHF 20.- INKL. KAFFEE UND GIPFELI



Premiere am FR 17. November 2017, 19.30 Uhr, Grosse
Bühne
SCHWANENSEE
Ballett von Stijn Celis / Musik von
Peter I. Tschaikowsky 
Choreografie: Stijn Celis /
Musikalische Leitung: Thomas Herzog
Es tanzt das Ballett Theater
Basel.
Es tanzt das Sinfonieorchester Basel.

Partner des
Ballett Theater Basel: Basellandschaftliche Kantonalbank

JETZT BUCHEN BILLETTE CHF 30.- BIS 137.-

Extras

DO 16. November 2017, 21 Uhr,
Money Bar
Klub Roter Oktober
GHOST DANCE
Ein hauntologisches Readymade von Thomas
Köck (Autor) und Andreas Spechtl (Musiker «Ja,
Panik»)
In einem Live Sampling, angelehnt an frühe
Soundexperimente der russischen Avantgarde, mischen Thomas Köck und
Andreas Spechtl Stimmen, Texte, Sounds, Wachsplatten, Erinnerungen,
falsche und verschwommene Biographien und sehr, sehr viel Vinyl!

After
Show-DJ: Thom Luz
WEITERE INFORMATIONEN UND BILLETTE CHF 11.-



SO 19. November 2017, Foyer Grosse Bühne, 11 Uhr
SACHERS MUSIKALISCHE WUNDERKAMMER
Cathy Berberian,
die Primadonna der Avantgarde


Die neue gemeinsame Reihe von Theater Basel und Sinfonieorchester
Basel: Aus dem Archiv der Paul Sacher Stiftung werden Schätze zu
neuem Leben erweckt. Im Zentrum steht diesmal die exzentrische Künstlerin
Cathy Berberian (1925–1983).
Das Programm umfasst sowohl Werke,
die der italienische Komponist Luciano Berio für sie schrieb – u.a.
die «Folk Songs» und barocke Bearbeitungen von Beatles- und
Weill-Songs – als auch eigene Kompositionen. So erlebt ihr Werk
«Anathema con varie azioni» seine Welturaufführung. Umrahmt
wird dies von Anekdoten und Texten aus Briefen und Interviews sowie von
Berberians selbst entworfenen Kostümen – lassen Sie sich von
den Raritäten aus Sachers Wunderkammer überraschen!


Musikalische Leitung: Stephen Delaney / Szenische Einrichtung: Julia
Hölscher / Mit: Sofia Pavone (Mezzosopran), Angela Ida De Benedictis
(Sprecherin), Stéphane Réty (Flöte, (Sequenza I)
Eine Koproduktion mit dem Sinfonieorchester Basel.
BILLETTE CHF 37.-

DI 21. November 2017, 19.30 Uhr, Foyer Grosse Bühne
Soirée DAS ABSTRAKTE IN DER KUNST

Ausgehend von der Ausstellung «Paul Klee – Die abstrakte
Dimension» in der Fondation Beyeler in Riehen
begibt sich diese
Soirée auf eine interdisziplinäre Spurensuche nach der Abstraktion
in der Kunst – mit hochkarätigen Gesprächspartner_innen und
künstlerischen Beiträgen.

MIT Joël László
(Autor), Vincent Micotti (Parfumeur YS UZAC), Prof. Stephan Schmidt (Direktor
Musik-Akademie Basel/ Musikhochschulen FHNW), Dr. Anna Szech
(Ausstellungskuratorin, Fondation Beyeler); Liliane Amuat (Schauspiel),
Armando Braswell (Tanz), Kristina Stanek (Gesang), Ansi Verwey (Klavier) und
Pavel B. Jiracek (Moderation)

Eine Kooperation mit der
Fondation Beyeler

BILLETTE CHF 16.-

 


Wir freuen uns
auf Ihren nächsten Besuch im Theater Basel!


BILLETTKASSE
Billettkasse beim Theaterplatz:
Mo bis Sa, 11 – 19 Uhr
Abendkasse: Jeweils 1 Std. vor
Vorstellungsbeginn
billettkasse@theater-basel.ch, +41 (0) 61 295 11 33


TICKETSHOP
Die Theater Basel Ticket App steht im
Google Play Store und im Apple Store gartis zum Download zur
Verfügung!
Über den integrierten Twitter Feed @theaterbasel
erhalten App-Nutzer zudem spezielle Angebote und News.

Google Play Store: Android
Apple Store: iPhone / iPad


Sie
erhalten diese E-Mail, weil Sie sich auf der Website www.theater-basel.ch für
den Newsletter registriert haben.
Copyright © 2017 Theater Basel. Alle
Rechte vorbehalten.
Newsletter abmelden.
Kontakt: kommunikation@theater-basel.ch

Theaterbasel.ch

Categorieën: Theater
Leeftijd: 14 t/m 18 jaar 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018