So behalten Sie beim Hundekauf auch die Steuern im Blick

2 jaren geleden


Text only:


Fgen Sie die Absender-Domain "@info.orgenda.de" Ihrem Adressbuch hinzu
um sicherzustellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlssig erhalten
 Freitag, 18. Dezember 2015
Anzeige

Reduzieren Sie jetzt die hufigsten Probleme in Ihrem Fhrungsalltag!


=> Drastischer Leistungsabfall: Was zu tun ist, wenn die Leistung pltzlich nachlsst!
=> Ein Mitarbeiter bringt die geforderte Leistung nicht: So ben Sie Kritik ohne zu verletzen!
=> Mit schwierigen Mitarbeitern fertig werden: Diese Fhrungs-Techniken holen sie wieder ins Boot!
=> Mitarbeiter tun nicht das, was von ihnen erwartet wird: So eigenen Sie sich ganz einfach eine "Chefsprache" an!


Gefhrliche Hunde kosten mehr Steuern
Wie viele Steuern sind nicht erdrosselnd?

Gefhrliche Hunde kosten mehr Steuern


Liebe Leserin, lieber Leser,

Unternehmer, die morgens immer wieder feststellen mssen,
dass sie ber Nacht bestohlen wurden, denken schon mal ber den Kauf eines
Wachhundes nach, der nachts frei auf dem Firmengelnde herumlaufen und
zhnefletschend finstere Gestalten verscheuchen kann.

Das sind keine
Schohndchen und daher darf fr einen solch gefhrlichen Hund mehr Steuer von
der Gemeinde gefordert werden, wie nun ein Hundehalter lernen musste. Die
Details in dem Fall lesen Sie in meinem heutigen Unternehmer-Tipp des Tages.


PS: Wertschtzung fr Ihren Krper: Viele Menschen empfinden ihren Krper nicht als Schatz, sondern als widerspenstiges Tier, das unterworfen werden muss. So finden Sie eine positive Einstellung zu Ihrem Krper. Er wird es Ihnen danken! >>>

nach oben Anzeige



nach oben

Wie viele Steuern sind nicht erdrosselnd?


In dem Fall ging es um einen Hundehalter, der sich einen als
gefhrlich eingestuften Hund zugelegt hatte. Er hatte an einen Maulkorb, ein
spezielles Halsband und an eine Leine gedacht, aber nicht an die Hundesteuer.
Die betrug nmlich 1.200 /Jahr statt nur 96 /Jahr fr einen normalen Hund. Er
prozessierte sich durch die Instanzen. Zuletzt hatte sich das
Verwaltungsgericht Schleswig mit dem Fall zu beschftigen (Urteil v. 06.10.2015,
Az.: 4 A 32/15).

Beachten Sie, dass Hund nicht gleich Hund ist


Der Hundefreund konnte das Gericht nicht davon berzeugen,
dass die Hundesteuer erdrosselnd sei. Das hatte das Bundesverwaltungsgericht
in einem Fall so genannt, als die Steuer fr gefhrliche Hunde das 26fache des
Normal-Hunde-Satzes betrug. Das Verwaltungsgericht Schleswig rechnete nach und
fand, dass in diesem Fall der Steuersatz fr den so genannten Banddog
(Kettenhund) nur 12,5fach erhht sei. Das aber sei nicht erdrosselnd. Die
Gemeinde knne diese Steuern einfordern. Das Gericht lie Berufung zu.


Das heit fr Sie:
Das Gericht ermittelte auch die Haltungskosten fr
einen Wachhund und kam auf 1.000 Euro pro Jahr. Zusammen mit den 1.200
Hundesteuern ist ein gefhrlicher Hund immer noch eine vergleichsweise gnstige
Mglichkeit, das eigene Hab und Gut zu bewachen. Allerdings ist es damit nicht
getan. Ein Hund braucht mehr Zuwendung und Pflege als nicht tierische
Alarmanlagen.

nach oben Anzeige


Patenschaft fr ein Kind
Untersttzen Sie ein Mdchen in Not. Werden Sie jetzt Pate beim Kinderhilfswerk Plan!  mehr Informationen
Kein Kind will fliehen!
Helfen Sie vor Ort, damit Kinder sicher in ihrer Heimat aufwachsen knnen.  mehr Informationen

nach oben

Ihre persnliche Newsletter-Verwaltung


Sie erhalten den kostenlosen Email-Newsletter an folgende Adresse: newsletter@newslettercollector.com


Unter Mein Profil
finden Sie unser komplettes Angebot an kostenlosen E-Mail-Newslettern. Dort knnen Sie
Ihre E-Mail-Adresse ndern,
sich weitere kostenlose simplify Tipps bestellen oder Ihre
Newsletter abbestellen.
Noch nicht angemeldet? Einfach hier anmelden.


Mein Profil
Weiterleiten
Druckansicht
Archiv
Abbestellen
Kontakt

Impressum


Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des
Orgenda Verlag fr persnliche und betriebliche Weiterentwicklung
ein Unternehmensbereich der VNR Verlag fr die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Str. 2-4
D-53177 Bonn
Tel.: 02 28 - 95 50 140
Fax: 02 28 - 36 96 480
USt.-ID: DE812639372 | Amtsgericht Bonn, HRB 8165 | Vorstand: Helmut Graf, Guido Ems
ISSN 1863-5318
2014 VNR Verlag fr die Deutsche Wirtschaft AG
Haftungsausschluss
Smtliche Beitrge und Inhalte des Newsletters sind sorgfltig recherchiert. Dennoch ist eine Haftung ausgeschlossen. Alle Rechte liegen beim Orgenda Verlag fr persnliche und betriebliche Weiterentwicklung. Reproduktionen gleich welcher Art sind nur mit schriftlicher Genehmigung der Verlag fr die Deutsche Wirtschaft AG erlaubt. Selbstverstndlich knnen Sie der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten fr Zwecke der Werbung und Marktforschung jederzeit widersprechen. Wenden Sie sich hierzu einfach an:
E-Mail: werbewiderspruch@vnr.de


 

Vorgesetzter.de

Categorieën: Overige | Diversen
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018