Sturzhelm ruft bei Unfall Krankenwagen +++ Werfen Sie hier kein Geld zum Fenster hinaus! +++ Back to Marketing 1.0: Warum sich manche Hotels wieder selbst vermarkten

4 jaren geleden


Text only:

Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier!
marketing-und-trend.de – Know-how-Base rund um Marketing und Trends    
Ihre Tipps rund um Marketing und Trends
vom 7. Mai 2013
Weitere Meldungen
Impressum, Archiv, Abmeldung
Sturzhelm ruft bei Unfall Krankenwagen
Werfen Sie hier kein Geld zum Fenster hinaus!
Back to Marketing 1.0: Warum sich manche Hotels wieder selbst vermarkten


Sturzhelm ruft bei Unfall Krankenwagen
Sehr geehrter Herr Do,
in den neuen Fahrradhelm der Firma ICEdot sind Bewegungssensoren eingebaut. Registrieren sie einen harten Aufprall – etwa bei einem Sturz –,
sendet das Handy des Fahrers automatisch einen Notruf an eine vorher eingestellte Nummer ab, aktueller Standort inklusive.
Preis: 200 US-Dollar.
Beitrag 1:

Werfen Sie hier kein Geld zum Fenster hinaus!

Diesen Beitrag
lesen
drucken
weiterempfehlen
Mehr über:
PR Praxis

Auch als PR-Verantwortlicher kann es immer wieder sein, dass Sie in Ihrem Unternehmen mit der Schaltung von Anzeigen beauftragt werden. Ganz schön heikel, denn Anzeigen sind kostspielig. Eine falsche
Schaltung und mehrere 100 € sind verschwendet.
Diese 3 Tipps aus PR
Praxis
helfen Ihnen, bares Geld zu sparen:
PR Praxis-Tipp 1:
Wirkung kontrollieren
Sicher, es heißt, dass Kunden eine Anzeige 7-mal gesehen haben müssen, bevor sie sie wirklich wahrnehmen. Aber: Können – und wollen – Sie wirklich 7 kostspielige
Anzeigen schalten, bevor Sie die 1. Resonanz haben und das ausgegebene Geld allmählich zurückfließt? Wir raten Ihnen, die Wirkung Ihrer 1. Anzeige zu kontrollieren.
Fragen Sie die
Kunden, die nach der Anzeigenschaltung zu Ihnen kommen, wie sie auf Sie aufmerksam geworden sind. Ist die Resonanz sehr gering oder gleich null – lassen Sie die Finger davon.
PR Praxis-Tipp 2: Zielgruppen-Medium bestimmen
Lesen Sie hier den gesamten Beitrag


 
Anzeige
Entschlüsselt: Das Geheimnis von Charme und Anziehung
Oft genug bedeuten Charme und Anziehung nichts anderes als: Im richtigen Moment das Passende zu sagen oder zu tun. Doch was passt denn gerade?
Erfahren Sie jetzt im „Großen Knigge“:
die zwei magischen Worte,
mit denen Sie sich eindrucksvoll vorstellen und Selbstbewusstsein ausstrahlen
welche alten Floskeln Sie auf jeden Fall vermeiden sollten
welche Unterschiede es zwischen dem
privaten und beruflichen Bereich gibt
und und und ...
Wenn Sie die Antworten auf diese Fragen wissen, machen Sie einen großen Eindruck auf jeden, den Sie
treffen.
Während andere Menschen nach den passenden Worten und dem richtigen Verhalten suchen, werden Sie jede noch so knifflige Situation meistern - egal, um was es sich
handelt.
Testen Sie es jetzt - kostenlos
 
Beitrag 2:

Back to Marketing 1.0: Warum sich manche Hotels wieder selbst vermarkten

Diesen Beitrag
lesen
drucken
weiterempfehlen
Mehr über:
Der Zukunftsletter

Eine steigende Anzahl Hotels konzentriert sich wieder auf den Direktvertrieb des eigenen Angebots. Viele verstärken ihre Aktivitäten insbesondere im Offline-Bereich. Das ist das Ergebnis einer Studie
der Ecole Hotelière de Lausanne in Zusammenarbeit mit dem Channelmanager Ratetiger.
Der Grund für das Marketing in Eigenregie: Die Hotels wollen Kommissionen für Portale und Online
Travel Agencys (OTAs) sparen. Auch die „Gleichmacherei“ der Portale in Sachen Preise, Verfügbarkeiten, Buchungsbedingungen und Produktgestaltung machen den Hoteliers zu schaffen.
Markus Luthe,
Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA), kritisiert in einem Interview mit der AHGZ: „Die obligatorische Ratenparität führt beispielsweise dazu, dass der Preis als zentraler
Wettbewerbsparameter online wie offline ein glatter Ausfall ist. Wir sehen hierin eine unbillige Einschränkung der Raten- und Produkthoheit, die nur beim Hotelier liegen darf.“
Im
Online-Bereich gehen inzwischen viele Hotels dazu über, kleine Nischenportale zu nutzen, um die Abhängigkeit von den ebenso großen wie teuren OTAs zu verringern und die Vertriebskosten zu senken.
Insbesondere taugen aber auch Marketingmaßnahmen, die sich auf den direkten Kontakt zum Gast stützen.
3 Tipps aus dem Zukunftsletter für das hauseigene Direktmarketing:
Lesen Sie hier den gesamten Beitrag
 
Das Team von Marketing-und-Trend.de wünscht Ihnen einen erfolgreichen Tag!
Ihr
Markus Floßdorf
Chefredakteur
PS: Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn Sie Fragen haben, Kritik üben oder eigene Erfahrungen schildern möchten: markus.flossdorf@marketing-und-trend.de


Weitere News, Tipps und ausführliche Praxishilfen für Werbung, Marketing und Trends finden Sie auf marketing-und-trend.de, z. B.:
Anwälte lernen Marketing (1) – 8 Tipps, wie Sie Ihre Selbstdarstellung nach außen optimieren NEU
Anwälte lernen Marketing (2) – 18 Maßnahmen, die Sie trotz Werbeverbot zur
Mandantengewinnung nutzen dürfen
 NEU
Die 100 Wörter, die Sie in keine E-Mail schreiben sollten ...
In 7 Schritten zu Ihrer optimalen Onlinemarketing-Strategie 2013
Loslassen – so schaffen Sie Raum für das Geschäft der Zukunft
Wachstumsfaktor Design: 4 Gründe, warum Produktgestaltung immer wichtiger wird
Das Wikinomics-Prinzip: Die neue Kunst der Kooperation
Die 13 Kaufmotive von Kunden – und wie Sie für jeden Fall die passenden Argumente liefern
Wie Sie die 3 Grundvoraussetzungen für absolut webtaugliche Texte erfüllen
Firmen schließen in Zukunft mehr Ehen auf Zeit
Luxus-Märkte: Täglich 1.600 neue Millionäre
Marketing in China: die Kinder des Drachen denken (und kaufen) anders
10 Insider-Tipps für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Online-Redaktionen
Wie Sie werbewirksame und verkaufsstarke Produktnamen finden
Was Sie schon immer über Google AdWords wissen wollten: Erprobte Tipps für erfolgreichere Kampagnen
Wie Sie mit strategischer Marktforschung Wettbewerbsvorteile erzielen
Von 100 % auf 120 % Verkaufserfolge: Es geht tatsächlich – und funktioniert sofort
6 goldene Regeln für erfolgreiche Anzeigen und Werbebriefe
55 Profitipps für Power-Werbebriefe und Mailings
Marketing-Lexikon: Mailing, Beilage, Werbebrief - Fachbegriffe aus der Welt der Direktwerbung
Wie Sie alles über Ihre Zielgruppe in Erfahrung bringen
Muster-Werbebrief für ein (fiktives) Nachrichten-Magazin
Impressum
Dieser E-Mail-Newsletter ist ein kostenloser Service von:
www.marketing-und-trend.de
ein Projekt der:
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21
53498 Bad Breisig
USt-Id: DE-240317215
Telefon: 02633 470586
Telefax: 02633 470596
Kostenlos abonnieren
Diesen E-Mail-Newsletter können Sie unter www.marketing-und-trend.de kostenlos abonnieren.
Archiv
Alle bisher erschienenen Ausgaben finden Sie unter
www.marketing-und-trend.de.
Abmeldung
Das Anmeldeverfahren (Double-Opt-in) zu diesem Newsletter ist so abgesichert, dass ein Missbrauch nahezu ausgeschlossen ist. Sollten Sie trotzdem diesen Newsletter ungewollt erhalten oder die Tipps nicht mehr benötigen, können Sie sich selbstverständlich jederzeit hier oder über die oben angegebene Adresse wieder abmelden.
Dieser Newsletter wurde an die Adresse Nnewsletter@newslettercollector.com geschickt.
Haftungsausschluss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin ist die web suxxess factory nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesen Newsletter angebrachten Links, die nicht auf Webseiten der web suxxess factory zeigen.
Vervielfältigung jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.
nach oben

Marketing-und-trend.de

Categorieën: Marketing
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018