Vorsicht Zetteltrick: Dienstwagenfahrer warnen +++ Umlaut-Domains: Registrieren ja, benutzen nein +++ Werbung to go: Mobiles Marketing schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran

4 jaren geleden


Text only:

Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier!
marketing-und-trend.de – Know-how-Base rund um Marketing und Trends    
Ihre Tipps rund um Marketing und Trends
vom 6. August 2013
Weitere Meldungen
Impressum, Archiv, Abmeldung
Vorsicht Zetteltrick: Dienstwagenfahrer warnen
Umlaut-Domains: Registrieren ja, benutzen nein
Werbung to go: Mobiles Marketing schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran


Vorsicht Zetteltrick: Dienstwagenfahrer warnen
Sehr geehrter Herr Do,
ausgehend von Straßburg breitet sich eine neue Diebstahlmethode aus: Sie steigen ahnungslos in Ihr abgestelltes Auto, starten den Motor und wollen losfahren. Dann bemerken Sie an der
Heckscheibe ein Stück Papier, das die Sicht nach hinten erheblich beeinträchtigt.
Sie steigen aus und wollen das Papier entfernen. Daraufhin taucht wie aus dem Nichts plötzlich eine Person auf. Sie schwingt sich in Ihr Auto, versperrt die Türen von innen und braust einfach los.
Nach Auskunft der Polizei geht es den Ganoven nicht unbedingt darum, den Pkw zu stehlen.
Meist haben sie es „nur“ auf darin befindliche Geldbörsen, Personalausweise oder Hausschlüssel abgesehen. Die beste Vorsorge gegen diese Masche: Lassen Sie beim Aussteigen niemals den
Autoschlüssel stecken. Weisen Sie Dienstwagenfahrer Ihrer Abteilung unbedingt darauf hin.
Beitrag 1:

Umlaut-Domains: Registrieren ja, benutzen nein

Diesen Beitrag
lesen
drucken
weiterempfehlen
Mehr über:
WerbePraxis aktuell

Wer einen deutschen Umlaut im Namen hat, für den stellt sich stets die Frage: Soll der Umlaut in der URL vorkommen oder nicht? Ist als Schreibweise „europa-möbel.de“ oder „europa-moebel.de“ besser?
Und welche Vor- bzw. Nachteile haben diese beiden Varianten?
Seit wenigen Jahren erst können Umlaut-Domains registriert und benutzt werden. Vorher mussten die deutschen Umlaute aufgelöst
werden, also:
ä in ae,
ö in oe,
ü in ue.Bei den meisten deutschen Websites werden daher noch heute viele URLs in der alten Schreibweise benutzt. Das hat
gute Gründe das weiß auch die PW-Redaktion. Weshalb Sie unbedingt beide Schreibweisen registrieren lassen sollten.
Ein Urteil des Landgerichts Leipzig (Az.5 O 2142/05) zeigt: Wer einen
Umlaut im Namen hat, sollte unbedingt beide Schreibarten registrieren lassen. Ansonsten riskiert er, dass ein Wettbewerber die noch freie Schreibweise übernimmt. Und das ist rechtlich völlig okay.
Denn nach geltender Rechtsprechung handelt es sich um zwei völlig verschiedene Domains.
Im Beispiel klagte der Inhaber der älteren Domain „kettenzuege.de“ erfolglos gegen den Inhaber der neu
registrierten Domain „kettenzüge.de“ auf Unterlassung und Herausgabe der Domain. Der Inhaber der neuen Domain würde die Namensrechte des bereits seit Jahren aktiven Domain-Inhabers verletzen.
Das Gerichturteilt: Die Domain „kettenzuege.de“ genießt keinen Kennzeichenschutz. Das bedeutet: Nur eingeführte Marken oder Träger unverwechselbarer Namen können unter Umständen
Ansprüche auf Herausgabe der Domain geltend machen.
Wer aber „Müller“ oder „Krüger“ heißt oder eine nicht schutzfähige beschreibende Bezeichnung wie „Möbeldiscount“ oder „Kettenzüge“ als URL
gewählt hat, muss sich darauf gefasst machen, dass die Umlaut-Schreibweise von anderen Personen registriert werden kann.
WerbePraxis aktuell-Tipp: Registrieren Sie daher stets Domains
in beiden Schreibweisen und achten Sie auch darauf, neben der „.de“-Domain weitere Domains für sich zu registrieren wie z. B: „.net“, „.com“, „.at“, „.org“ usw.
Weshalb Sie besser Domains
ohne Umlaut benutzen
Lesen Sie hier den gesamten Beitrag


 
Anzeige
Das *Geheimrezept* für erfolgreiche Geschäftsgründungen ist - WISSEN ...
Lernen Sie darum jetzt die wichtigsten Erfolgsgeheimnisse gestandener Unternehmer kennen: Speziell für Sie als Einzelkämpfer! Klicken Sie hier, um sie gleich
kennenzulernen:
Das einzige Praxishandbuch für Sie als Gründer und Einzelkämpfer zeigt Ihnen in sofort umsetzbaren Anleitungen und Tipps, wie Sie Ihre Idee in
einen Geschäftserfolg verwandeln. Klicken Sie hier, um es
kennenzulernen: Das Handbuch für Selbstständige & Unternehmer.

Die dort vorgestellten Strategien und Methoden helfen Ihnen
Ihren Businessplan zu
verfassen - Werbe- und Finanzplan inbegriffen
schnell neue Kunden zu gewinnen - mit preiswerten bis kostenlosen Werbe-Ideen
in die
Gewinnzone zu kommen, wenn andere Gründer noch "herumkrebsen"!
Verschaffen Sie sich jetzt und hier den entscheidenend Vorsprung!
 
Beitrag 2:

Werbung to go: Mobiles Marketing schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran

Diesen Beitrag
lesen
drucken
weiterempfehlen
Mehr über:
Der Zukunftsletter

Allen Kritikern zum Trotz: Mobiles Marketing funktioniert. Werbung, die aufs Handy geschickt wird, empfinden Verbraucher nicht als störend.
Das ist das Ergebnis von drei aktuellen
Studien – die eine vom Interactive Advertising Bureau, die andere von IBM, die dritte von Vivaki Research. Danach fördern mobile Geräte das Kundenengagement. Sie werden bereits für 15 % der
Online-Einkäufe eingesetzt.
Mehr als 70 % der Smartphone- und rund 80 % der Tablet-PC-User nutzen ihre Geräte zum Einkaufen. Laut Vivaki Research akzeptieren rund 40 % Werbung auf dem
Smartphone.
Zukunftsletter-Hinweis: Allerdings haben die User
dafür klare Anforderungen: Mobile Werbung darf nicht stören, das begrenzte Datenvolumen nicht belasten und nicht zu schrill sein. Und es gibt noch eine zweite, inhaltliche Hürde.
Mobile
Werbung muss Mehrwert liefern, über besondere Angebote informieren und dem Nutzer die Wahl überlassen, ob er die Werbung sehen möchte.
Lesen Sie hier den gesamten Beitrag
 
Das Team von Marketing-und-Trend.de wünscht Ihnen einen erfolgreichen Tag!
Ihr
Markus Floßdorf
Chefredakteur
PS: Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn Sie Fragen haben, Kritik üben oder eigene Erfahrungen schildern möchten: markus.flossdorf@marketing-und-trend.de


Weitere News, Tipps und ausführliche Praxishilfen für Werbung, Marketing und Trends finden Sie auf marketing-und-trend.de, z. B.:
Anwälte lernen Marketing (1) – 8 Tipps, wie Sie Ihre Selbstdarstellung nach außen optimieren NEU
Anwälte lernen Marketing (2) – 18 Maßnahmen, die Sie trotz Werbeverbot zur
Mandantengewinnung nutzen dürfen
 NEU
Die 100 Wörter, die Sie in keine E-Mail schreiben sollten ...
In 7 Schritten zu Ihrer optimalen Onlinemarketing-Strategie 2013
Loslassen – so schaffen Sie Raum für das Geschäft der Zukunft
Wachstumsfaktor Design: 4 Gründe, warum Produktgestaltung immer wichtiger wird
Das Wikinomics-Prinzip: Die neue Kunst der Kooperation
Die 13 Kaufmotive von Kunden – und wie Sie für jeden Fall die passenden Argumente liefern
Wie Sie die 3 Grundvoraussetzungen für absolut webtaugliche Texte erfüllen
Firmen schließen in Zukunft mehr Ehen auf Zeit
Luxus-Märkte: Täglich 1.600 neue Millionäre
Marketing in China: die Kinder des Drachen denken (und kaufen) anders
10 Insider-Tipps für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Online-Redaktionen
Wie Sie werbewirksame und verkaufsstarke Produktnamen finden
Was Sie schon immer über Google AdWords wissen wollten: Erprobte Tipps für erfolgreichere Kampagnen
Wie Sie mit strategischer Marktforschung Wettbewerbsvorteile erzielen
Von 100 % auf 120 % Verkaufserfolge: Es geht tatsächlich – und funktioniert sofort
6 goldene Regeln für erfolgreiche Anzeigen und Werbebriefe
55 Profitipps für Power-Werbebriefe und Mailings
Marketing-Lexikon: Mailing, Beilage, Werbebrief - Fachbegriffe aus der Welt der Direktwerbung
Wie Sie alles über Ihre Zielgruppe in Erfahrung bringen
Muster-Werbebrief für ein (fiktives) Nachrichten-Magazin
Impressum
Dieser E-Mail-Newsletter ist ein kostenloser Service von:
www.marketing-und-trend.de
ein Projekt der:
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21
53498 Bad Breisig
USt-Id: DE-240317215
Telefon: 02633 470586
Telefax: 02633 470596
Kostenlos abonnieren
Diesen E-Mail-Newsletter können Sie unter www.marketing-und-trend.de kostenlos abonnieren.
Archiv
Alle bisher erschienenen Ausgaben finden Sie unter
www.marketing-und-trend.de.
Abmeldung
Das Anmeldeverfahren (Double-Opt-in) zu diesem Newsletter ist so abgesichert, dass ein Missbrauch nahezu ausgeschlossen ist. Sollten Sie trotzdem diesen Newsletter ungewollt erhalten oder die Tipps nicht mehr benötigen, können Sie sich selbstverständlich jederzeit hier oder über die oben angegebene Adresse wieder abmelden.
Dieser Newsletter wurde an die Adresse newsletter@newslettercollector.com geschickt.
Haftungsausschluss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin ist die web suxxess factory nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesen Newsletter angebrachten Links, die nicht auf Webseiten der web suxxess factory zeigen.
Vervielfältigung jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.
nach oben

Marketing-und-trend.de

Categorieën: Marketing
Leeftijd: 19 t/m 30 jaar 31 t/m 64 jaar 65 jaar en ouder

Deel deze nieuwsbrief op

© 2018